Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Freshuelva weist auf Lücke bei Blaubeerkonsum durch hohe Supermarktpreise hin

03. Mai 2019

Die Vereinigung der Erzeuger und Exporteure von Erdbeeren aus Huelva (Freshuelva) hat gewarnt, dass der Konsum von Blaubeeren nicht mit dem hohen Preis korrespondiert, dem sie in dem Verkauf in großen Märkten und Supermärkten ausgesetzt sind. Das ergab eine Analyse, die das Blaubeerkomitee (Comité de Arándanos) von Freshuvela bezüglich einer Saison erstellt hat, die in den entscheidenden Monat eintritt.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren konsum
Bildquelle: Shutterstock.com

Lücke auch bei Obst zu sehen

Das Komitee betonte, dass diese Lücke auch zwischen den hohen Preisen der Früchte in den Märkten und dem Wenigen besteht, was dem Erzeuger gezahlt wird und kaum die Produktionskosten deckt. In dieser Hinsicht warnte das Blaubeerkomitee, dieser Umstand kann dazu führen, dass die Erzeuger ab Mitte Mai die Felder verlassen und die Saison vor dem üblichen Monat Juni beenden. Es wiederholte eindringlich, dass nun die Zeit ist, um einen attraktiven Preis für die Verbraucher festzusetzen, sodass er erschwinglicher ist und zu einer zukünftigen Steigerung des Konsums beiträgt.

Freshuelva arbeitet seit Jahren an der Umsetzung von Saisons mit dem Ziel der Steigerung des Konsums dieser Frucht, die so viele Gesundheitseigenschaften hat, deren Nachfrage in einem nationalen Markt, der so viele Möglichkeiten bietet, aber noch so gering ist.

Ebenso erwartet die Vereinigung von Huelva eine Reaktion des Landwirtschaftsministeriums auf die Bitte, Verfahren einzuleiten, um das Blaubeervermarktungsabkommen mit einem Markt abschließen zu können, der so zahlreich und wichtig ist wie der chinesische.

Quelle: Freshuelva

Veröffentlichungsdatum: 03.05.2019

Schlagwörter

Freshuelva, Lücke, Blaubeer, Konsum, Supermarktpreise