Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Freshfel bittet O&G-Sektor dringend um weitere Anregung des Konsums

07. Februar 2019

Trotz der hohen Unsicherheit bezüglich der Situation in dem Obst- und Gemüsehandel bittet Freshfel Europe, die Europäische Frischobst- und -gemüse-Vereinigung, den Sektor dringend, den Konsum zum Wohl der europäischen Verbraucher weiter anzuregen. 

foto Freshfel

Die aktuelle Häufung von Unsicherheiten, einschließlich Brexit, weiterhin bestehendes russisches Handelsembargo, zunehmender Einfluss sich häufender klimatischer Ereignisse und andere Marktzugangsherausforderungen, sollte dazu dienen, den Sektor weiter zu ermuntern, den aktuell niedrigen Konsum überall in Europa weiter anzuregen.

Der europäische Obst- und Gemüsesektor begegnet einer turbulenten Zeit, welche Obst- und Gemüseproduktion, -handel und -konsum herausfordert. Einerseits fielen die letzten zwei Jahre durch heftige Wetterereignisse auf, die sich auf die Produktqualität auswirkten, Angebot und Nachfrage destabilisierten und in vielen Regionen zu Marktinstabilität führten.

Andererseits trüben Marktunsicherheiten jede Transparenz in der Geschäftswelt. Während wir uns dem 29. März 2019 (Austrittsdatum) nähern, sind die Folgen des Brexit weiter unbekannt, wobei zugleich das Handelsembargo in Russland sowie dem Mittelmeerraum und andere gesundheitliche und pflanzenschützende Marktzugangsherausforderungen zu einer Komplexität bei der breiteren Aufstellung von Märkten führen.

Eine neue Welle von Unilateralismus und Protektionismus auf der Welt trägt weiter zu einer unvorhersagbaren Handelssituation bei, die für die Lenkung von Geschäften immer komplexer und undurchsichtiger wird.

Darauf zu warten, dass die Bedingungen sich wieder normalisieren, kann jedoch zu verpassten Möglichkeiten führen. Trotz dieser komplexen Handelssituation muss der Sektor den Konsum auf dem europäischen Markt weiter anregen, betont Freshfel.

Dementsprechend leitete Freshfel 2018 ein Thematisches Netzwerk der Europäischen Kommission, das eine gemeinsame Erklärung mit anderen Beteiligten erstellte, die 43 Politikempfehlungen für alle Akteure in der Gesellschaft darüber enthält, wie der Konsum in Europa angeregt werden kann. Zudem ist Freshfel dieses Jahr in Kooperation mit Aprifel in ein drei jähriges, von der Europäischen Kommission finanziertes Landwirtschaftsförderungsprogramm unter dem Titel „OG für eine gesunde EU“ (FV for a Healthy EU) eingestiegen, um den Obst und Gemüsekonsum bei 18-30 Jahre alten Europäern zu fördern, das Verbrauchersegment mit einer der niedrigsten Konsummengen in diesem Bereich.

Die Mitglieder von Freshfel werden auf der Jahreshauptversammlung von Freshfel 2019, vom 5.-6. Juni, in London, GB, Strategien für die Steuerung dieser ungewissen Geschäftssituation und Fördermittel diskutieren.

Quelle: Freshfel Europe

Veröffentlichungsdatum: 07.02.2019

Schlagwörter

Freshfel, O&G, Sektor, Anregung, Konsum