Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Fresenius-Konferenz diskutiert neue Techniken und Schwierigkeiten bei der Überwachung

01. März 2017

Der Trend ist klar: Zwar sind Pestizidrückstände in über 97 Prozent der Lebensmittel innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte, wie ein Bericht der Europäischen Lebensmittelbehörde 2015 feststellte. Dennoch bleiben Verbraucher sensibilisiert – und erwarten von Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie ständige Verbesserung.

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmitteln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die neunte internationale Konferenz „Pesticide Residues in Food“ der Akademie Fresenius am 26. und 27. Juni 2017 in Mainz gibt dazu Einblicke in neue Methoden und aktuelle Gesetzesinitiativen.

Auf dem Programm stehen die geplante Revision der europäischen Leitlinie SANCO/825/00 für Rückstandsanalysemethoden und neue Antworten auf die Frage, wie die Effektivität der Überwachungsmaßnahmen in der EU verbessert werden können. 

Praxisberichte beleuchten unter anderem das Analyseverfahren mit hochauflösender Massenspektrometrie und vergleichen dazu die Arbeitsabläufe mit unterschiedlichen Instrumententypen. 

Referenten: 
Stuart Adams, Fera Science
Lutz Alder, ehem. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Michelangelo Anastassiades, Europäisches Referenzlabor für Einzelbestimmungsmethoden (EURL-SRM), CVUA Stuttgart
Cindy Bion, Nestlé Research Centre
Monika Bross, BASF
Caroline Harris, Exponent
Jochen Heidler, Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Andreas Heinrich-Lenz, Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES)
Karsten Hohgardt, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
Magnus Jezussek, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Ana Lozano, EURL-FV, Universität Almeria
Jens Lütjohann, Galab Laboratories
Roberto Manos, Europäische Kommission, DG SANTE
Hans Mol, RIKILT – Wageningen University & Research
Ionara Pizzutti, Federal University of Santa Maria (UFSM)
Lukasz Rajski, EURL-FV, Universität Almeria
Hermine Reich, Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA)
Jos Scholten, Food and Consumer Product Safety Authority (NVWA)
Carmen Tiu, Dow AgroSciences


Das komplette Programm finden Sie hier!

Termin: 26. und 27. Juni 2017

Ort: Mainz 

Quelle: Akademie Fresenius GmbH

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2017

Schlagwörter

Ankündigung, Konferenz, Pestizidrückstände, Lebensmitteln