Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Frankreich: Compagnie Fruitière präsentiert seine Verpflichtungen für nachhaltige Bananenproduktion

24. September 2018

Am Ende des Partnerschaftsjahres mit WWF France präsentiert das Unternehmen seine Verpflichtungen für eine nachhaltigere Landwirtschaft und Produktion von Bananen. Compagnie Fruitière ist heute bestrebt, den Anteil seiner biologischen Anbaufläche in Afrika bis 2025 um 5 bis 20% zu erhöhen.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die 2017 unterzeichnete Zusammenarbeit zwischen Comagnie Fruitière und WWF France hat zum Ziel, konkrete Maßnahmen für nachhaltige Landwirtschaft umzusetzen, deren Hauptherausforderung die Verringerung der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln und synthetischen Düngern in den Plantagen ist.

20% der Bananenplantagen bis 2025 in biologischem Anbau

logoWie von WWF France in einer Pressemitteilung berichtet, ist die Gruppe bestrebt, bis 2025 auf 20% seiner Flächen in Afrika biologische Landwirtschaft zu entwickeln, auf seinen alten Plantagen und durch die Übernahme neuer ökologischer Plantagen, potentiell in Lateinamerika. Auch wurde das Experimentieren mit innovativen und nachhaltigen Produktionsmethoden begonnen, die neue agrarökologische Praktiken auf seinen konventionellen Flächen entwickeln. Bis 2025 werden 50% der Bananen in Ghana ohne synthetische Pflanzenschutzprodukte und 50% ökologische Landwirtschaft sein, was mittels eines Projektes in Ghana geschieht, dass „4x sin“ heißt. Das Ziel ist, immer mehr Fungizide, Nematozide, Herbizide und Insektizide zu beseitigen.

Frankreich ist der fünfte Importeur von Bananen auf europäischer Ebene mit mehr als 840.000 Tonnen jährlich. Bei einem Konsum von 8 kg pro Einwohner pro Jahr sind das 14% der gekauften Menge an Früchten. Die Banane ist die am zweithäufigsten konsumierte Frucht in Frankreich. Es ist somit notwendig, einen verantwortungsvolleren Konsum dieser Frucht zu fördern, vor allem durch Beachtung von Produktionsmethoden, die mit der Umwelt respektvoller umgehen, zum Beispiel über biologische Landwirtschaft und Agrarökologie. 

Quelle: Compagnie Fruitière/WWF France

Veröffentlichungsdatum: 24.09.2018

Schlagwörter

Frankreich, Compagnie Fruitière, Verpflichtungen, Nachhaltig, Bananen, Produktion