Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

FAO: Lebensmittelverlust und -verschwendung reduzieren

11. Juli 2019

Der Hunger auf der Welt nimmt zu, dennoch sind geschätzte ein Drittel aller weltweit erzeugten Lebensmittel verloren oder landen im Abfall. In einem Zeitalter, wo fast eine Milliarde Menschen hungert, ist dies nicht akzeptabel. Lebensmittel verkörpern viel mehr, als was auf unseren Tellern ist. Es ist somit wichtig, dass wir den Wert von Lebensmitteln erkennen, schätzten und respektieren, betont die FAO.

logo

Lebensmittelverlust und -verschwendung stellt einen Missbrauch der Arbeit, von Wasser, Energie, Land und anderen natürlichen Ressourcen dar, die in ihre Produktion einflossen, heißt es in einer Pressemitteilung. Lebensmittelverlust bezieht sich auf jedes Lebensmittel, das in der Lieferkette zwischen dem Erzeuger und dem Markt verloren geht. Lebensmittelverschwendung bezieht sich andererseits auf das Wegwerfen oder alternative (Nicht-Lebensmittel-) Verwendung von Lebensmitteln, die sicher und für den menschlichen Konsum nährwertig sind. Lebensmittel werden auf vielerlei Weise verschwendet.

Wir alle spielen eine Rolle dabei, Lebensmittelverlust und -verschwendung zu reduzieren, nicht nur zugunsten der Lebensmittel, sondern für die Ressourcen, die in ihnen stecken. Die FAO arbeitet mit Regierungen, internationalen Organisationen, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft zusammen, um das Bewusstsein für die Probleme zu erhöhen und Handlungen umzusetzen, um die Wurzel des Problems anzupacken. Die FAO arbeitet auch mit Regierungen zusammen, um Politiken zu entwickeln, um Lebensmittelverlust und -verschwendung zu reduzieren.

Weniger Lebensmittelverlust und Lebensmittelverschwendung würde zu effizienterer Landnutzung und besserem Wasserressourcenmanagement mit positiven Auswirkungen auf Klimaveränderung und Lebensgrundlagen führen. Es ist auch wichtig, eine Welt ohne Hunger zu schaffen und die Ziele Nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der Welt zu erreichen.

Für viele Menschen auf dem Planeten sind Lebensmittel selbstverständlich. Aber für erschütternde 821 Millionen Menschen, die hungrig sind, sind Lebensmittel keine garantierte Sache. Die FAO will den Respekt für Lebensmittel erhöhen sowie für die Erzeuger, die sie produzieren, und die Leute, die keine haben.

Quelle: FAO

Veröffentlichungsdatum: 11.07.2019

Schlagwörter

FAO, Lebensmittelverlust, Verschwendung, reduzieren, Respekt, Lebensmittel, Erzeuger, Naturressourcen