Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EZG "Pfälzer Grumbeere" - Offizieller Anpfiff für die Frühkartoffel-Ernte: Dr. Markus Merk ist neuer Markenbotschafter

13. Juni 2018

Zum offiziellen Auftakt der Frühkartoffelernte in der Pfalz gab es am Dienstag einen kräftigen Anpfiff!  Passend zu seiner Ernennung als neuer „Markenbotschafter für Pfälzer Grumbeere 2018/19“ hat Dr. Markus Merk – der dreifache „FIFA Weltschiedsrichter“ und siebenmalige „DFB Schiedsrichter des Jahres“ – in Rödersheim-Gronau den offiziellen Startschuss auf dem Acker gegeben. 

Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"
Bildunterschriften: Beim „Ernteanpfiff“ für die Frühkartoffelernte war heute in Rödersheim-Gronau Einsatz gefragt! Zusammen mit Hofbesitzer Heiko Ohlinger und dem Vorsitzenden der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“, Georg Riede (oben links), erntete Dr. Markus Merk (oben rechts) offiziell die ersten „Pfälzer Frühkartoffeln“ der neuen Saison.

Erntestart im größten Frühkartoffelanbaugebiet Deutschlands

Dank seines tatkräftigen Ernteeinsatzes können sich Fans der leckeren „Frühjahrsboten aus der Pfalz“ jetzt freuen. In Kürze sind „Pfälzer Grumbeere“ – als die traditionell ersten Frühkartoffeln aus deutschem Anbau – wieder deutschlandweit in den Supermärkten erhältlich.

Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"
Offizieller Anpfiff für die Frühkartoffel-Ernte: Dr. Markus Merk behält als neuer „Markenbotschafter für Pfälzer Grumbeere“ beim Ernteauftakt die notwendige Übersicht und Ruhe auf dem Acker

Der neue Markenbotschafter hat die ersten Partien auf dem Acker sicher im Griff!

Dass er die ersten Partien auf dem Acker sicher im Griff hat, stellte Dr. Markus Merk schnell unter Beweis: Auf dem Hof von Heiko Ohlinger nutzte der in Kaiserslautern geborene Markenbotschafter sein Heimspiel und erntete per Hand die ersten Frühkartoffeln. Dr. Markus Merk: „Als Pfälzer und Fan frischer Produkte aus der Region habe ich viele Berührungspunkte mit ,Pfälzer Grumbeere‘. Praktische Ernteerfahrung habe ich übrigens auch schon gesammelt. Allerdings bisher nur in meinem Garten!“

Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"

Als weitere Amtshandlung serviert Dr. Markus Merk Grumbeere in flüssiger Form

Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"Georg Riede, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ erklärte: „Dass wir zwei Tage vor dem WM-Start die Frühkartoffelernte in der Pfalz mit einem Anpfiff starten, passt zum Markenbotschafter! Markus Merk steht weltweit für die richtige Entscheidung. Und er ist auf dem Grumbeere-Acker genauso positiv geerdet, wie wir das von seinen Auftritten auf internationalen Fußballplätzen kennen.“

Im Rahmen seiner Amtseinführung hatte der neue „Markenbotschafter für Pfälzer Grumbeere 2018/19“ gleich die passende Begleitung im Gepäck. Dr. Markus Merk: „Als leidenschaftlicher Bierbrauer habe ich zur Amtseinführung in der „MERKs Scheunenbrauerei“ ein ,Grumbeere-Bier‘ gebraut.“

Ackerfrische Ernteaussichten: Erzeuger erwarten mehr als 100.000 Tonnen Top-Qualität

In der Pfalz und den angrenzenden Regionen im Südwesten Deutschlands liegt das größte geschlossene Frühkartoffelanbaugebiet Deutschlands. In der laufenden Saison werden auf rund 4.000 Hektar Frühkartoffeln angebaut. Dank der klimatisch bevorzugten Lage und der Möglichkeit zur Beregnung zählt die Pfalz traditionell zu den frühesten Lieferanten von Frühkartoffeln in Deutschland.

Foto EZG "Pfälzer Grumbeere"

Auf dem Erntehöhepunkt Anfang Juli liegen die Absatzmengen bei bis zu 3.000 Tonnen täglich. Dies entspricht rund 120 LKW, die über den Lebensmittelhandel und die Großmärkte bundesweit den Weg zum Verbraucher antreten. Georg Riede: „2018 präsentieren sich die ,Pfälzer Frühkartoffeln‘ in Top-Qualität. Unsere 300 Kartoffelproduzenten im Südwesten werden schätzungsweise rund 100.000 Tonnen Frühkartoffeln ernten, was der durchschnittlichen Ernte der letzten Jahre entsprechen dürfte.“

Quelle / Bilder: EZG "Pfälzer Grumbeere"

Veröffentlichungsdatum: 13.06.2018

Schlagwörter

EZG Pfälzer Grumbeere, Frühkartoffel, Ernte, Dr. Markus Merk, Markenbotschafter