Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Exportmöglichkeiten für französische Apfelerzeuger

25. September 2019

Es wird erwartet, dass die französischen Apfelerzeuger dieses Jahr mehr Äpfel als letztes Jahr ernten. Eine erfreuliche Aussicht, insbesondere da die europäische Ernte zurückgeht, gab die Nationale Apfel- und Birnen-Vereinigung (Association nationale pommes poires, ANPP) bei dem Start der Apfelsaison bekannt, die am 29. August in Paris stattfand.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Es wird erwartet, dass die Apfelernte in der neuen Saison 1,652 Millionen Tonnen erreicht. Die Menge hat gegenüber der Vorsaison (1,477 Millionen Tonnen) und dem Fünfjahresdurchschnitt (1,555 Millionen Tonnen) zugenommen.

Die ANPP, die 65% der französischen Ernten repräsentiert, das heißt 24.265 ha, nutzten die Gunst der Stunde, um Bestand der Situation der französischen Plantagen aufzunehmen. Daniel Sauvaitre, Präsident der ANPP, sagte, das Aufkommen von gegen Apfelschorf resistenten Sorten, die von 3,4% 2014 auf 6% 2019 zulegten und die Vertriebe aufforderten, diese neuen Sorten hervorzuheben, die auf die Verbrauchernachfrage reagieren, um die Anwendung von Pflanzenschutzprodukten zu reduzieren.

Zudem wird die ANPP 2020 weiter ihren ökoverantwortungsvollen Plantagenansatz bei der allgemeinen Öffentlichkeit fördern und die Apfelerzeuger ermuntern, sich auf einen Hohen Umweltwert (Haute Valeur Environnementale, HVE) zuzubewegen. Das Ziel der ANPP ist, dass 50% HVE-zertifizierte Plantagen bis 2022 auch bis 2020 erreicht werden könnten.

Es wird erwartet, dass die Ernte internationaler Sorten (Golden, Gala, Fuji …) um 6% gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt ansteigt, jene von Clubsorten (Pink Lady, Jazz …) um 27%. Nur die „Terroir“-Sorten, die allein in Frankreich konsumiert werden, sollten eine Abnahme ihrer Ernte um11% verzeichnen. Die Ernten der Sorte Ariane sollen zum Beispiel um 38% sinken.

Angesichts der ermutigenden Daten forderte der Präsident der ANPP den Sektor auf, neue gemeinsame Herausforderungen anzunehmen: „die Gründe des Rückgangs des Apfelkonsums verstehen und einen Weg finden, um über den Berg zu kommen.“

Quelle: ANPP/http://www.arboriculture-fruitiere

Veröffentlichungsdatum: 25.09.2019

Schlagwörter

Export, Möglichkeiten, Frankreich, Apfel, Erzeuger