Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Europäische Kräuteranbauer tagen in Nürnberg

16. Juli 2019

Bayern war heuer Austragungsort für die traditionelle Sommertagung des Europäischen Verbandes der Kräutererzeuger (EUROPAM). Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder in einem anderen Land. Die 23. Sommertagung fand in Nürnberg statt. Thomas Pfeiffer, Kräuteranbauer und Mitglied im Verein zur Förderung des Heil- und Gewürzpflanzenanbaus in Bayern e.V., organisierte das Treffen.

Bildquelle: Shutterstock.com  Kräuter
Bildquelle: Shutterstock.com

Ein Hauptthema waren die durch Kontaminanten beziehungsweise Fremdeinträge, die natürlich in der Umwelt vorkommen, entstehenden Verunreinigungen in Kräutern. So können zum Beispiel bestimmte Fremdstoffe wie Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs) oder Pyrrolizidinalkaloide (PAs) in Lebensmittel gelangen. Die Teilnehmer diskutierten die anstehenden EU-weiten Grenzwertfestsetzungen für solche Kontaminanten.

Die frisch gewählte Europaabgeordnete Marlene Mortler eröffnete die Tagung. Sie versicherte, bei diesem Thema mit EUROPAM in Kontakt zu bleiben. Hintergrund sind die aktuellen Abstimmungsgespräche zwischen Europäischer Lebensmittelagentur (EFSA), EU-Kommission und Parlament.

Die EUROPAM-Delegierten besuchten zudem die Kräuteranbauregionen in Schwebheim bei Schweinfurt und Uffenheim, das Meerrettichmuseum in Baiersdorf und den Kräuteranbau im Lonnerstädter Ortsteil Mailach im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Quelle: Bayerischer Bauernverband
 

Veröffentlichungsdatum: 16.07.2019

Schlagwörter

Europäisch, Kräuter, Anbauer, Nürnberg