Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU und Kolumbien streiten um Pommes Frites

19. November 2019

Die EU hat bei der WTO einen Handelsstreit gegen Kolumbien eröffnet. Dieses erhebe rechtswidrige Anti-Dumping-Zölle auf tiefgekühlte Pommes Frites aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Trotz zahlreicher Versuche, mit Kolumbien ins Gespräch zu kommen, sei keine zufriedenstellende Antwort gekommen, begründet EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström laut aiz.info den Schritt, vor die WTO zu ziehen.

Bildquelle: Shutte Pommes
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut EU entsprechen die Zölle weder inhaltlich noch verfahrenstechnisch dem WTO-Recht. Kolumbien hatte die Zölle in Höhe von 3 bis 8 Prozent vor einem Jahr für die Dauer von 24 Monaten eingeführt. Es geht dabei um Pommes Frites im Wert von 19 Millionen Euro, so der Landwirtschaftlicher Informationsdienst Lid.

Quelle: Lid.ch
 

Veröffentlichungsdatum: 19.11.2019

Schlagwörter

EU, Kolumbien, streiten, Pommes Frites