Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU richtet neue Marktbeobachtungsstellen für Obst und Gemüse ein

11. März 2019

Die Europäische Kommission wird dieses Jahr zwei neue Marktbeobachtungsstellen für Obst und Gemüse sowie Wein einrichten. Diese Observatorien werden größere Transparenz und Analysen für die zwei so wichtigen Sektoren für die europäische Landwirtschaft bringen, um effektiver mit Marktschwankungen umzugehen.

Bildquelle: Shutterstock.com O & G Online
Bildquelle: Shutterstock.com

Zusammen machen diese Sektoren rund 30% des EU-Landwirtschaftsproduktionswertes aus, dabei 24,1% für den Obst- und Gemüsesektor.

Die Europäische Kommission schuf diese Beobachtungsstellen, um dem europäischen Landwirtschaftssektor zu helfen, effektiver mit Marktschwankungen umzugehen und mehr Transparenz sicherzustellen. Da der Obst- und Gemüsesektor jedoch aus solch einem breiten Angebot an Produkten besteht, wird der Fokus dieses Observatoriums allerdings auf Tomaten, Äpfeln, Zitrusfrüchten, Pfirsichen und Nektarinen liegen.

Das Observatorium wird online zur Verfügung stehen, wo es ein breites Angebot an Marktdaten bietet, ergänzt durch Marktanalysen, Berichte über kurzfristige Aussichten und mittelfristige Ausblicke. Parallel wird sich ein Rat aus Marktexperten für jeden Sektor regelmäßig treffen, um den Stand des Marktes und Daten zu diskutieren.

Mehr Informationen: EU Market Obersvatories  

Quelle: European Commission
 

 

Veröffentlichungsdatum: 11.03.2019

Schlagwörter

EU, Marktbeobachtungsstellen, Obst, gemüse