Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU-Handel mit Landwirtschaftswaren erreicht 275 Milliarden

26. April 2019

Der Handelswert (Importe plus Exporte) von Landwirtschaftswaren zwischen der EU und dem Rest der Welt belief sich 2018 auf 275 Milliarden EUR, was 7,0% des gesamten internationalen Handels mit Waren außerhalb der EU entspricht. Bei den Importen sind pflanzliche Produkte (einschließlich Obst und Gemüse) die größte Gruppe, die Exporte erreichen 22% der exportierten Gesamtmenge.

Bildquelle: Shutterstock.com O&G
Bildquelle: Shutterstock.com

Der EU-Handel ist fast gleichmäßig zwischen Exporten mit 137 Milliarden EUR und Importen mit 138 Milliarden EUR aufgeteilt und so gab es nur ein kleines Handelsdefizit. Zwischen 2002 und 2018 hat sich der Handel dem Wert nach mehr als verdoppelt, was einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 5,0% entspricht, wobei die Exporte schneller wachsen (5,8%) als die Importe (4,3%).

Landwirtschaftsprodukte können in drei Hauptgruppen unterteilt werden: Tierprodukte, Pflanzenprodukte (wozu unter anderem Obst und Gemüse gehören) und Lebensmittel. Bei den Exporten sind die größte Gruppe Lebensmittel mit 57%, während pflanzliche Produkte (22%) und tierische Produkte (21%) fast gleiche Anteile hatten. Bei dem Import ist die größte Gruppe mit 48% pflanzliche Produkte, gefolgt von Lebensmitteln (32%) und Tierprodukten (20%).

Bezüglich der Handelsmenge importierte die EU 2018 151 Millionen Tonnen Landwirtschaftsprodukte, während sie 99 Millionen Tonnen exportierte. Zu der Quelle des Datenbestandes geht es hier.


Quelle: Eurostat

Veröffentlichungsdatum: 26.04.2019

Schlagwörter

EU, Handel, Landwirtschaftswaren, Milliarden, Statistik