Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Erster Broccoli aus deutschem Anbau verfügbar

24. Mai 2019

Die ersten kleinen Mengen an Broccoli aus dem Freilandanbau im Südwesten Deutschlands treffen auf einen noch gut mit spanischer Ware versorgten Markt. Die Preise erreichen zum Saisonstart mit deutschem Broccoli nicht mehr das hohe Niveau des Monats April, so die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI).

Bildquelle: Shutterstock.com Broccoli
Bildquelle: Shutterstock.com

Im süd- und westdeutschen Raum steigt man in der aktuellen Woche erst punktuell und in ganz geringem Umfang in die Ernte ein. Marktrelevanz haben die minimalen Mengen aber noch nicht. Auch in der kommenden Woche wird das Angebotsaufkommen aus dem deutschen Anbau noch sehr schmal ausfallen und in Lieferprogrammen an den LEH kaum von Bedeutung sein. Stärker losgehen, auch im norddeutschen Raum, wird es wohl erst ab der 23. beziehungsweise 24. Woche.

Der Bedarf wird durch Importe aus Spanien aber gut gedeckt. Kleinere Ergänzungen erfolgen durch Zufuhren aus Italien. Die Preise sind wenig in Bewegung und liegen weitgehend auf saisonüblichem Niveau.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 23.05.2019)

Veröffentlichungsdatum: 24.05.2019

Schlagwörter

Broccoli, Deutschland, Anbau, verfügbar