Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Erste Schritte in Richtung EU-Expertengruppe der Obst- und Gemüsemarktbeobachtung

25. Juli 2019

Die Beobachtungsstelle des Obst- und Gemüsemarktes, deren Einrichtung im Februar von der Europäischen Kommission mit dem Ziel bekannt gegeben wurde, diesem Sektor mehr Transparenz zu geben, hat begonnen, die ersten Schritte mit der Aufstellung einer Expertengruppe zu machen.

Bildquelle: Shutterstock.com O&G
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie FEPEX berichtet, werden sie an dieser Expertengruppe durch FruitVegetablesEurope teilnehmen, in den Untergruppen, die für Tomaten, Granatapfel und Steinobst geschaffen wurden, deren Treffen ab Oktober stattfinden werden, eine Vereinigung, in der die Interessen europäischer Erzeuger und Vermarkter vertreten sind und repräsentiert werden.

Die Generaldirektion Landwirtschaft der Europäischen Kommission hat die Organisationen bereits bestimmt, die an dem Wirtschaftsrat der Europäischen Marktbeobachtung für Obst und Gemüse (Economic Board of the European Market Observatory for Fruit and Vegetables) teilnehmen werden, ein Teil der Expertengruppe, die Informationen aus erster Hand an diese Direktion über die Marktsituation liefern wird, einschließlich Daten, und Beratung geben und Erfahrungen mitteilen wird. Die Gruppe wird sich auf vier Produkte fokussieren: Tomaten, Zitrusfrüchte, Kernobst und Steinobst, und es wurden für jedes dieser Produkte Subgruppen gebildet.

Die Gruppe wird die aktuelle Zivildialoggruppe über Gartenbau, Oliven und Spirituosen ergänzen, die ein Forum für politische Diskussion zwischen der Kommission und interessierten Parteien ist.

Der Kommission zufolge wird die Beobachtungsstelle Onlineinformationen, insbesondere Marktdaten, Marktanalysen, kurzfristige Vorhersageberichte und mittelfristige Ausblicke in Übereinstimmung mit dem liefern, was bereits in anderen Sektoren getan wird.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 25.07.2019

Schlagwörter

EU, Expertengruppe, Obst- und Gemüse, Marktbeobachtung