Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Erste Raiffeisen-Bilanz 2015 - Perspektiven 2016

06. Januar 2016

Die 2.250 genossenschaftlichen Unternehmen melden nach ersten vorläufigen Schätzungen des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) in der Summe einen deutlichen Umsatzrückgang. Der addierte Umsatz verringerte sich 2015 um knapp 8 Prozent auf rund 61 Mrd. Euro (Vorjahr 66,4 Mrd. Euro). 
 

DRV-Generalsekretär Dr. Henning Ehlers . Quelle obs/Deutscher Raiffeisenverband/DRV
DRV-Generalsekretär Dr. Henning Ehlers . "obs/Deutscher Raiffeisenverband/DRV"

Gravierend waren die Veränderungen in der Warenwirtschaft (-6,9 %), Milchwirtschaft (-14,9 %), der Sparte Vieh und Fleisch (-6,1 %) und bei den Agrargenossenschaften (-10 %). „Das Wirtschaftsjahr war von Preisrückgängen bei Agrarrohstoffen sowohl im pflanzlichen als auch im tierischen Bereich und bei Betriebsmitteln geprägt. Der Mengen- und Preisdruck hält unvermindert an.

Für 2016 geht der DRV weiterhin von einer hohen Konsumbereitschaft der Verbraucher aus. Der Konjunktur-Ausblick ist aber mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. Risiken für eine ungünstige Entwicklung gehen vor allem vom internationalen Umfeld aus. Sollte sich das globale Wirtschaftswachstum entgegen den allgemeinen Erwartungen merklich abschwächen, ist auch in Deutschland mit einem geringeren BIP-Anstieg zu rechnen. „Geopolitischen Spannungen mit Handelsbeschränkungen, wie im Fall des russischen Importstopps, werden zunehmend auf dem Rücken der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft ausgetragen. Darunter leidet dann auch die wirtschaftliche Entwicklung der Genossenschaften“, so Ehlers.

Quelle: DRV

Veröffentlichungsdatum: 06.01.2016

Schlagwörter

Umsatz, Rückgäng, Marktlage, Raiffeisen, Bilanz, Perspektiven