Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ernte von Zespri-Kiwis auf Nordhalbkugel geht gut voran

30. Oktober 2018

Die Ernte von Zespri-Kiwis von Plantagen der Nordhalbkugel läuft gut, wobei erwartet wird, dass die Gesamtmenge diese Saison mehr als 19 Millionen Kolli erreichen wird, gab Zespri in einer Pressemitteilung bekannt.

Foto © Zespri
Foto © Zespri

Die leitende Verantwortliche für Internationale Produktion von Zespri, Sheila McCann-Morrison, sagte, die größeren Mengen zeigen den Fortschritt, der mit Zespris globaler Lieferstrategie erreicht wurde, die Kunden volle zwölf Monate des Jahres mit Zespri-Kiwis zu versorgen.

„Es wird erwartet, dass die diesjährige Ernte der Nordhalbkugel über 19,1 Millionen Kolli liegt, fast 25% mehr als die 15,4 Millionen Kolli, die 2017/18 verzeichnet wurden. Darunter sind fast 10,5 Millionen Kolli SunGold gegenüber 6,3 Millionen Kolli letztes Jahr und 8 Millionen Kolli grüne Kiwis gegenüber 9 im letzten Jahr. Zespri freut sich auf den Abschluss der neuseeländischen Kiwi-Saison Ende des Jahres, während wir zu dem Angebot unserer Standorte auf der Nordhalbkugel übergehen“, sagte McCann-Morrison. „Der Anstieg bei unserem Angebot im Ausland erlaubt uns, die steigende Verbrauchernachfrage nach unseren Kiwis in Premiumqualität zu erfüllen und sicherzustellen, dass unsere Marke in drei bis vier Monaten des Jahres ganz vorn in den Köpfen bleibt, wenn unsere in Neuseeland angebauten Kiwis nicht verfügbar sind“, ergänzte sie.

Zespri hat Langzeitpartnerschaften mit nicht in Neuseeland ansässigen Erzeugern und Lieferanten aufgebaut, um Zespri-Kiwis in Italien, Südkorea, Japan und Frankreich zu liefern. Die Exporte aus Italien und Frankreich ermöglichen ihnen auch, ihre Kunden in anderen Schlüsselmärkten zu bedienen. Alle nicht in Neuseeland gewachsenen Kiwis müssen die strengen Qualitätsstandards von Zespri erfüllen, wobei die Qualität durch das Zespri-System beaufsichtigt wird.

Europa bleibt für Zespri die bedeutendste Quelle von nicht in Neuseeland gewachsenen Kiwis, wobei Italien mehr als 90% der Gesamtmengen liefert und mehr als 9 Millionen Kolli SunGold.

„Zudem führen wir Tests an neuen Anbaustandorten durch, um festzustellen, ob wir unsere Angebote erfolgreich diversifizieren können. Wir glauben, dies wird uns ermöglichen, Risiken wie Schädlinge und negative Wetterereignisse zu lindern und unser Angebot auch näher an den Markt bringen“, sagte McCann-Morrison.

Außerhalb Europas hat Zespri die Erwartung, in Asien weiter zu wachsen, und ist auf die Steigerung des Angebotes von SunGold in Japan und Südkorea fokussiert, um die starke Nachfrage zu erfüllen. Zespri erkundet auch weiter das Potential für ein 12-monatiges Lieferprogramm in China. Ein Test für die Realisierbarkeit des Konzepts in China nähert sich dem Abschluss, wobei sie mit lokalen Partnern arbeiten, um lokale chinesische Sorten zu bewerten und zu bestimmen, ob sie Früchte in Zespri-Qualität nachhaltig anbauen können. Zespri hat auch Produktionsversuche in Oregon und Kalifornien in den USA begonnen, die infolge der Nachfrage nach SunGold zu einem von Zespris bedeutendsten neuen Wachstumsmärkten geworden sind.

Quelle: Zespri

Veröffentlichungsdatum: 30.10.2018

Schlagwörter

Ernte, Zespri, Kiwi, Nordhalbkugel