Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Eosta dankt allen seinen Partnern nach Gewinn des niederländischen Nachhaltigkeitspreises

08. Juni 2018

Eosta, niederländischer Importeur von Bio-Obst und -Gemüse, erhielt den prestigeträchtigen „Koning Willem I“-Preis für nachhaltiges Entrepreneurship. Die Jury lobte vor allem die Pionierleistung des Unternehmens im Bereich „True Cost Accounting“.

Foto von Eosta B.V.
Foto von Eosta B.V.: Volkert Engelsman, CEO von Eosta, ist sichtlich erfreut über die Verleihung des renommierten Preises; v.l.n.r.: Mona Keijzer (Niederländische Staatssekretärin für Wirtschaft und Klima), Volkert Engelsman (CEO von Eosta) und Klaas Knot (Präsident der Niederländischen Zentralbank und Vorsitzender des Preiskomitees).

Danksagung

Eosta dankt allen seinen Partnern, die zur Erlangung der Auszeichnung beigetragen haben: seinen Erzeugern, seinen Kunden und Verbrauchern, Soil & More Impacts, EY (Ernst & Young), der Triodos Bank, der FAO, TEEBagrifood, der IFOAM und vielen weiteren.

In der vergangenen Woche wurde Eosta mit dem wichtigsten unternehmerischen Nachhaltigkeitspreis der Niederlande ausgezeichnet.
Niemand anderes als Königin Máxima ist Ehrenvorsitzende des Preiskomitees. Ausschlaggebend für die Jury waren die Bemühungen des Unternehmens im Bereich „True Cost Accounting“. Die sogenannte „wahre“ Kostenrechnung ist eine neue Art der Buchführung. Sie bezieht die ökologischen und sozialen Auswirkungen des unternehmerischen Handels in deren Gewinn- und Verlustrechnungen ein. Bereits seit Ende 2016 macht sich Eosta im Rahmen einer Kampagne dafür stark und präsentiert die „wahre“ Kostenrechnung der breiten Öffentlichkeit sowie wichtigen politischen Entscheidungsträgern in ganz Europa.

Lesen Sie auch "Eosta gewinnt königliche Auszeichnung für nachhaltiges Unternehmertum" auf fruchtportal.de

Quelle: EOSTA

Veröffentlichungsdatum: 08.06.2018

Schlagwörter

Eosta, Partnern, Gewinn, Niederlande, Nachhaltigkeitspreis