Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Drittländer gewinnen Anteil an spanischem Importmarkt

16. November 2017

Der spanische Import von Obst und Gemüse aus Drittländern in den ersten acht Monaten des Jahres macht 64% der Gesamtmenge aus, wobei er sich auf 1.094 Millionen EUR beläuft. Hingegen waren es vor fünf Jahren und in dem gleichen Zeitraum mit 622 Millionen EUR 54% der Gesamtmenge, womit sie in dem spanischen Markt an Gewicht gewannen, verglichen mit Käufen aus anderen EU-Ländern.

Bildquelle: Shutterstock.com Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Importe aus dem EU-Markt bis August dieses Jahres betrugen mit 611 Millionen EUR 36% der Gesamtmenge, während es vor fünf Jahren eine Quote von 46% mit 526 Millionen EUR waren.

In dem analysierten Zeitraum von Januar bis August 2017 war Marokko der führende Lieferant von Obst und Gemüse an Spanien mit 429 Millionen EUR, ein Anstieg von 34% gegenüber den gleichen Monaten 2016. Marokko hat in den letzten fünf Jahren am meisten zugelegt, 198% im Vergleich mit 2013.

Der zweite spanische Lieferant bis August 2017 ist Frankreich mit 212 Milllionen EUR, 7% mehr, eine Zunahme von 17% in den letzten fünf Jahren. Portugal steht an dritter Stelle mit 95 Millionen EUR, 18% mehr als 2016 und eine Zunahme von 80% bezogen auf die letzten fünf Jahre.

Bezüglich der Mengen haben die Obst- und Gemüseimporte aus Nicht-EU-Ländern auch mehr als die Gemeinschaftsimporte zugenommen. Bis August 2017 belief sich die von Spanien aus der EU gekaufte Obst- und Gemüsemenge auf 1 Million Tonnen, 55% der Gesamtmenge, während es 2013 58% waren. Die Importe von Drittländern bis August 2017 beliefen sich auf 903.739 Tonnen, 45% der Gesamtmenge und vor fünf Jahren waren es 42%, zeigen die Daten von der Generaldirektion des Zolls, das dem Ministerium für Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit untersteht, die von FEPEX weiterverarbeitet wurden.

Für FEPEX zeigt die Zunahme der Improte aus benachbarten Ländern bei Produkten und Saisons, die mit jenen von Spanien zusammenlaufen, dass die Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit verstärkt werden müssen.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 16.11.2017

Schlagwörter

Drittländer, Anteil, Importe, Markt, fruchthandel