Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Die Netto-Dänemark-Offensive wird mit 30 weiteren Umgestaltungen fortgesetzt

06. Dezember 2019

Netto Dänemark investiert weiter in ein neues Ladenkonzept, das eine signifikant andere Ladenerfahrung bietet und von den Kunden sehr gut aufgenommen wird, wie fruchtportal.de bereits berichtet hat. Über den Herbst werden 30 weitere Läden umgestaltet, teilte das Dachunternehmen Salling Group mit.

Foto © Salling Group 2018
Foto © Salling Group 2018

Infolgedessen wird die Gesamtzahl der neuen Netto-Läden vor Jahreswechsel rund 80 erreichen.

Mit Investitionen von mehr als 1 Milliarde DKK (0,1338 Milliarden EUR) wertet Netto all seine Läden in Dänemark dieses Jahr auf und nun plant die Kette die nächsten 30 Läden, die aktualisiert und für den Rest von 2019 wiedereröffnet werden, berichtete das Dachunternehmen Salling Group. Das folgt auf rund 50 Läden, die mit dem neuen Innendesign bereits eröffnet wurden. Das sind entweder Verlagerungen bestehender Läden, Expansionen, Neuentwicklungen oder ganz neue Läden.

Nettos neues Ladenkonzept unterscheidet sich von den wohlbekannten Läden mit neuem Dekor, Farben, Musik und neuen Designs der Mitarbeiterbekleidung. Gleichzeitig konzentrieren sich die neuen Läden auf Obst, Gemüse und einfache Speisen. Die Dänen wollen sowohl die Gesundheit als auch die Einfachheit, sagte Braw Bakir, Verkaufsleiter für Netto Dänemark.

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Salling Group

Veröffentlichungsdatum: 06.12.2019

Schlagwörter

Netto, Dänemark, Offensive, Umgestaltungen