Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die einheimischen Lagerkartoffeln standen mit einer breiten Sortenpalette im Angebot

07. Dezember 2017

Die Marktversorgung fiel kontinuierlich umfangreich aus. Man verzeichnete meistens ein ruhige, aber stete Nachfrage, bloß manchmal ein zu geringes Interesse. Dessen ungeachtet beließen die Händler ihre Forderungen in der Regel auf dem bisherigen Niveau.

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 48 / 17

Kein Wunder, dass eine erhoffte Absatzbelebung ausblieb. Für konditionsstarke Offerten waren die Notierungen besonders starr. Bahnten sich Qualitätsschwächen an, zeigten sich die Verkäufer etwas kompromissbereiter. Die Kurse festkochender Sorten bewegten sich örtlich an der oberen Spannengrenze. Bei vorwiegend festkochenden Varietäten agierten die Vertreiber punktuell ein wenig flexibler bei der Preisgestaltung. Die ersten Abladungen aus Zypern werden für die 49. Kalenderwoche erwartet.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 48 / 17
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2017

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, Lagerkartoffeln