Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

DFHV-Schadensgemeinschaft zum LKW-Kartell startet

03. März 2017

Für diejenigen Unternehmen, die durch Kauf oder Leasing eigener LKWs einen Kartellschaden erlitten haben, stellt sich die Frage, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Die ersten Einigungsversuche zeigten sehr schnell, dass „kleine“ Anfrager negative Antworten bekommen, so der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV).

Bildquelle: Shutterstock.com LKW
Bildquelle: Shutterstock.com


Die unabsehbaren Kosten einer Klage, insbesondere durch sehr teure Schadensgutachten, versetzen die Kartellanten leider in eine günstige Verhandlungsposition. Dem kann nur begegnet werden, wenn man seine eigene Position erheblich stärkt

Der DFHV bündelt mittlerweile zusammen mit zwei weiteren Verbänden (Verband Deutscher Kühlhäuser & Kühllogistikunternehmen e. V. (VDKL) und (Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e. V. (BV GfGH)) rund 4.500 betroffene LKW und ist damit eine der größten Schadensgemeinschaften in Deutschland. Ein weiterer Pluspunkt ist die Vertretung durch einen versierten Kartellrechtsanwalt, der nicht nur das spezielle Recht kennt, sondern bereits für mehrere Schadensgemeinschaften erfolgreiche Verfahren zu Ende geführt hat.

Letzte Frist für DFHV-Teilnehmer: Freitag, 03.03.2017

Zur Geltendmachung der Schadensersatzansprüche gegen die Kartellanten benötigt man genaue und einheitlich erfasste Informationen über alle betroffenen LKW. Des Weiteren kann auf Basis der IT-Auswertung die strategische Ausrichtung im laufenden Verfahren präzise aufgebaut und angepasst werden. Gemeinsam mit der betreuenden Rechtsanwaltskanzlei wurde ein Online-Portal aufgebaut, in welches alle Teilnehmer der DFHVSchadensgemeinschaft die genauen LKW-Fahrzeugdaten einpflegen können. Das Portal wurde Ende Februar 2017 freigeschaltet und schließt am 16.03.2017. Für weitere DFHV-Mitgliedsunternehmen, die sich doch noch an der Schadensgemeinschaft beteiligen möchten, wurde als letzte Anmeldefrist der 03.03.2017 eingeräumt.

DFHV-Info-Veranstaltung am 30.03.2017

Nach Beendigung der Datenerhebung wird gemeinsam mit allen Teilnehmern der Schadensgemeinschaft eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Dabei geht es dann konkret um den genauen Sachstand der Abfrage, die weitere Vorgehensweise, die Voraussetzungen einer außergerichtlichen oder gegebenenfalls gerichtlichen Auseinandersetzung und die Kostenrisiken, einschließlich der Möglichkeit einer Prozessfinanzierung durch Dritte. Auch alle weiteren Fragen können hier diskutiert und besprochen werden.

Quelle: DFHV aktuell 2/2017

Veröffentlichungsdatum: 03.03.2017

Schlagwörter

DFHV, Schadensgemeinschaft, LKW, Kartell