Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

DFHV: DeLOG-Herbsttagung mit umfangreichem Fachprogramm

02. Dezember 2019

Dieses Jahr fand die zweitägige Herbstsitzung der Deutschen Laborgemeinschaft Obst und Gemüse (DeLOG) Mitte November 2019 in Fellbach statt. Gastredner Dr. Michelangelo Anastassiades vom CVUA Stuttgart berichtete über die Rolle des CVUA als EU-Referenzlabor und die Weiterentwicklung der Multimethode (QuEChERS-Methode) zur Bestimmung von Pflanzenschutzmittelrückständen. Die DeLOG-Labore äußerten dabei die Bitte, dass die EFSA zukünftig neue ARfD-Werte schneller als bisher auf der EU-Pesticides Database veröffentlicht.

Foto © DFHV
Foto © DFHV

Weitere wichtige Themen waren die Laborerfahrungen rund um Hydrolyserelevante Stoffe, die Ergebnisse der Umfrage über die Laborerfahrungen zum Pflanzenschutzmittelwirkstoff (PSM) Cyfluthrin und seine Isomere, die Analyse des komplexen Wirkstoffs 2,4-D sowie die Umfrageergebnisse zum Wirkstoff Emamectin, so der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV). Außerdem wurde die Überarbeitung der sogenannten DeLOGBasisliste besprochen. In dem Zusammenhang wurden die AG Analytik und die AG Bewertung der DeLOG mit neuen Aufgaben betraut.

Die nächste DeLOG-Tagung wird im Frühjahr 2020 stattfinden

Quelle: DFHV Newsletter aktuell  11/2019
, so der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV)

Veröffentlichungsdatum: 02.12.2019

Schlagwörter

DeLOG, Herbsttagung, DFHV, Fachprogramm