Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Deutscher Raiffeisenverband: 63,6 Milliarden Euro Jahresumsatz trotz Trockenheit

07. Juni 2019

Die Raiffeisen-Genossenschaften haben im vergangenen Jahr gemeinsam einen Umsatz von 63,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das gab Dr. Henning Ehlers, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), während der Mitgliederversammlung des DRV bekannt.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Heterogene Ergebnisse erzielten die Sparten des Gartenbaus, insgesamt blieb der Sektor aber bei einem Gesamtumsatz von 3,4 Milliarden Euro. Stabil zeigte sich auch die Weinwirtschaft mit einem Umsatz von 0,8 Milliarden Euro.

"Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen durch die extreme Trockenheit in vielen Regionen, ist unseren 2.024 Unternehmen ein stabiles Ergebnis gelungen. Ausschlaggebend dafür war, dass unsere Genossenschaften ihre Geschäftsfelder strategisch klug und breit diversifiziert aufgestellt haben", erläuterte Ehlers während der Vorstellung des Geschäftsberichts. Zum Vergleich: 2017 hatten die im Deutschen Raiffeisenverband organisierten ländlichen Genossenschaften gemeinsam einen Umsatz von 63 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Den Agrargenossenschaften hat die Dürre besonders zugesetzt. Die staatliche Dürrehilfe konnte auch wegen zum Teil hoher und in den Ländern unterschiedlicher bürokratischer Hürden nur die schlimmsten Verluste kompensieren.

Quelle: Deutscher Raiffeisenverband

Veröffentlichungsdatum: 07.06.2019

Schlagwörter

Deutscher Raiffeisenverband, Jahresumsatz, Trockenheit, ErgebniKies de trefwoorden voor dit berichtsse, Sparten, Gartenbau