Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Das Möhrensortiment ist vielfältig und begeistert die Verbraucher

29. September 2017

Mit den umfangreichen Werbeaktionen mit Möhren zum Erntedankfest stehen im September vor allem orange Möhren im Vordergrund. In nahezu jedem Supermarkt zählen mittlerweile jedoch ebenfalls Mini-Möhren und Bunte Möhren zum Standardsortiment und treffen auf großes Interesse bei den Verbrauchern. Auch Bundmöhren erlebten in diesem Jahr ein Comeback.

Bildquelle: Shutterstock.com Moehren
Bildquelle: Shutterstock.com

Bei Möhren werden durch die verschiedenen Verpackungsgrößen, die unterschiedliche Angebotsformen und die Vielfalt in den Farben mittlerweile ganz individuelle Kundenwünsche erfüllt. Die Produkte treffen auf einen offenen Markt, denn bei allen Formen und Farben haben die Verbraucher 2017 mit steigenden Einkaufsmengen reagiert. So wurden von Januar bis August 2017 von den Haushalten in Deutschland noch einmal ein Drittel mehr Mini-Möhren gekauft als im Jahr zuvor. Sie stammen zudem zu immer größeren Anteilen aus deutschem Anbau. 

Während die Nachfrage der Haushalte nach Bundmöhren in den vergangenen Jahren stagnierte, griffen 2017 auch wieder deutlich mehr Verbraucher zu Bundmöhren. Nach AMI-Analyse der GfK-Paneldaten stiegen die Bundmöhrenkäufe um 14 %. Vor allem in den Sommermonaten, wenn Bundmöhren aus deutschem Anbau stammen, belief sich das Plus auf überdurchschnittliche 20 %. Insgesamt stiegen die Einkäufe an Möhren von Januar bis August 2017 um knapp 4 %, so dass auch die traditionellen als Gewichtsware gepackten orangen Möhren noch ein Mengenplus zeigen.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 28.09.2017)

Veröffentlichungsdatum: 29.09.2017

Schlagwörter

Möhren, Sortiment, Verbraucher