Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Costa Rica: Neue Umweltprojekte der Platanera Río Sixaola

10. Mai 2016

Der Bananenproduzent im Südosten Costa Ricas ist seit  über 25 Jahren Unternehmensgeschichte Vorreiter für integrative nachhaltige Anbau- und Unternehmenspraktiken. Viele der insgesamt 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten seit vielen Jahren mit dem Unternehmen und wissen sehr genau, dass etwa der Verzicht von Herbiziden und Nematiziden die Biodiversität schützt und optimiert, aber auch für das gesundheitliche Wohl der Bewohner und Bewohnerinnen der Region gut ist.

ANAI Costa Rica und Platanera Río Sixaola beim gemeinsamen Biomonitoring des Río Sand Box. Foto Platanera Río Sixaola
ANAI Costa Rica und Platanera Río Sixaola beim gemeinsamen Biomonitoring des Río Sand Box. Foto Platanera Río Sixaola

Platanera Río Sixaola (PRS) ist seit vielen Jahren wichtiger Arbeitgeber aber auch Knotenpunkt und Impulsgeber für gesellschaftliche Belange in der Region. Zum Beispiel folgen auch nationale Theater- und Tanzgruppen der Einladung des Unternehmens und treten für die Bürger und Bürgerinnen der strukturschwachen Region Bribri auf.

Nun hat die Platanera Río Sixaola einige seiner bislang informellen Allianzen neu strukturiert:

Gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation Asociación Nacional de Alcaldías e Intendencias (ANAI) Costa Rica führt PRS ein regelmäßiges Biomonitoring der Gewässer auf und außerhalb der Betriebsfläche durch. Der außerbetriebliche Río Sand Box beispielsweise fließt direkt in den Río Sixaola und von dort in die besonders artenreichen wie auch sensiblen maritimen Ökosysteme des Karibischen Meeres. Der Río Sand Box wurde zum Teil kanalisiert, außerdem kommt es durch die angrenzenden Siedlungen immer wieder zu Verunreinigungen durch Plastikmüll, häusliche Abwässer und Chemikalien. Der Fluss ist zurzeit kein guter Lebensraum für Fische und Weichtiere – es gibt wenig abwechslungsreiche Lebensräume wie z.B. Stromschnellen oder schattenspendende Uferbegrünung. Gemeinsam mit ANAI erhebt die Platanera Río Sixaola nun regelmäßig den Bestand von Fischen und Weichtieren und setzt Maßnahmen um, damit die Fließgewässer wieder zu einem besseren Lebensraum werden.

Auf Empfehlung von ANAI  kauft der Bananenproduzent Platanera Río Sixaola gezielt regionale Baumarten, darunter auch besonders alte und zum Teil vom Aussterben bedrohte Spezies. Diese werden an den Ufern, aber auch auf dem Betriebsgelände gepflanzt – ganz gemäß dem übergeordneten Unternehmensziel „leave it better than you found it“.

Solche und andere Umweltschutzmaßnahmen sind auch Thema bei der Kooperation mit der lokalen Grundschule. Platanera Río Sixaola hat gemeinsam mit dem Schulleiter Héctor Hernández Bolívar vereinbart, die Schüler und Schülerinnen intensiver für Umweltschutz zu sensibilisieren. Zum Beispiel wird Müllvermeidung und -entsorgung thematisiert, auch werden Ausflüge auf das Betriebsgelände unternommen, um die Kinder anschaulich und kontextangepasst  zu umweltfreundlichem Handeln zu animieren. Besonders groß war die Begeisterung unter den Kindern jedoch, als PRS den schuleigenen Fußballplatz erneuert hat.

FirmenlogoDer Bananenproduzent macht sich sehr viel Arbeit mit eigeninitiierten Maßnahmen und Programmen , die Natur und Mensch in der Region zu Gute kommen – Arbeit, die durch den aktuellen Marktpreis der gehandelten Bananen nicht widergespiegelt wird . Die vielen sicht- und messbaren Erfolgserlebnisse sind jedoch stetiger Motivator für das Team der Platanera Río Sixaola: Die jüngste Klimabilanzierung durch das Programm 100% Carbon Neutral® hat ergeben, dass das Unternehmen seine aktiven Emissionen um 36% zum Vorjahr reduzieren konnte. Über die artenreichen betriebseigenen Anbau- und Schutzflächen absorbierte das Unternehmen im letzten Jahr 520 Tonnen mehr Treibhausgasemissionen, als es emittierte - im Vergleich zur Vorjahresbilanzierung eine Steigerung um knapp 400%! Weitere tagesaktuelle Infos finden Sie auch auf der Facebook-Seite der Platanera Río Sixaola.

Veröffentlichungsdatum: 10.05.2016

Schlagwörter

Umwelt, Projekte, Platanera Río Sixaola, Costa Rica