Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Costa Rica führt Exporte von Zentralamerika an

11. November 2019

Die Exporte von Zentralamerika beliefen sich in der ersten Hälfte von 2019 auf 26.882 Millionen USD, wobei Costa Rica mit 7.692 Millionen führend ist. Nach Costa Rica kommt Guatemala mit 6.568 Millionen USD, Honduras mit 4.537 Millionen, El Salvador mit 4.077 Millionen, Nicaragua mit 3.486 Millionen und Panama an letzter Stelle.

Bildquelle: Shutterstock.com Ananas
Bildquelle: Shutterstock.com

Exporte in Zentralamerika basieren vor allem auf primären Produkten, wie Ananas, aber auch Zucker und Kaffee. Das wurde von Vertretern des Sektors berichtete, die sich in der Hauptstadt Panamas Anfang Oktober versammelten, gestützt auf Daten von dem Verband der Hammern und Vereinigungen der Exporteure Zentralamerikas, der Karibik und Panamas (FECAEXCA).

Die Exporte von Zentralamerika mit Primärprodukten wie Ananas werden an die USA, Europa und Länder des Gebietes verkauft. Auch China ist nun beigetreten mit Panamas Exporten an dieses Land, heißt es. Der Bericht erklärte auch, dass es „diverse“ Faktoren gibt, die die Exporte der Region beeinträchtigen, darunter der Mangel an Mehrwertprodukten, die dem Sektor Wettbewerbsfähigkeit geben.

„Panama ist das Land, das weniger Waren in die Region exportiert. Der Rest der zentralamerikanischen Länder nimmt eine führende Position ein. Guatemala exportiert 11.000 Millionen USD (in einem Jahr), während Panama erwartet, dieses Jahr 800 Millionen zu erreichen“, so der Präsident der Panamaischen Vereinigung der Exporteure (Asociación Panameña de Exportadores, APEX), Rosmer Jurado.

Quelle: laestrella.com.pa/

 

Veröffentlichungsdatum: 11.11.2019

Schlagwörter

Costa Rica, Exporte, Zentralamerika