Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Coldiretti / Italien: Biologische Vielfalt nimmt ab – 3 von 4 Früchten verschwinden

05. April 2019

In Italien sind in dem letzten Jahrhundert drei von vier Früchten von den Tellern verschwunden, was teilweise an modernen Systemen des Handelsvertriebes liegt, die große Mengen und Standardisierung des Angebots bevorzugen. Das sagte Coldiretti bezüglich der Warnung, welche die FAO über den Verlust an biologischer Vielfalt in einem Bericht über den Zustand der globalen Biodiversität für Lebensmittel und Landwirtschaft gibt.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

In Italien hat das Angebot in dem letzten Jahrhundert von einst 8.000 Fruchtsorten auf heute knapp unter 2.000 abgenommen und davon werden 1.500 als von dem Verschwinden bedroht eingeordnet, so Coldiretti, aber der Verlust der Biodiversität betrifft das gesamte Landwirtschaftssystem, von Gemüse bis Getreide, von Olivenbäumen bis Weingründe.

Das ist laut Coldiretti eine Gefahr für Erzeuger und Verbraucher hinsichtlich des Verlustes von Lebensmitteln „Made in Italy“, kulturelles und ökologische Erbe, aber auch ein Angriff auf die Lebensmittelsouveränität des Landes. „Biologische Vielfalt ist nicht nur ein Umweltwert, sondern auch ein wirtschaftlicher“, betonte der Präsident von Coldiretti, Ettore Prandini, wobei er sagte, dass „Verschiedenheit ein Motor für die Entwicklung von „Made in Italy“ für Unternehmen ist.“

FAO: Biodiversität für Lebensmittel und Landwirtschaft ist für Lebensmittelsicherheit und nachhaltige Entwicklung unerlässlich. Lesen Sie hier den ganzen Bericht (download pdf auf Englisch).   

Quelle: Coldiretti / FAO 

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2019

Schlagwörter

Coldiretti, Italien, biologische Vielfalt, Früchten, Verschwinden, Studie, FAO