Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

CMA CGM verspricht Nichtnutzung der nördlichen Seeroute zum Schutz der Arktis

26. August 2019

Rodolphe Saadé, Vorsitzender und Hauptgeschäftsführer (CEO) der CMA CGM Group, hat entschieden, dass keines der 500 Schiffe der CMA CGM Group die nördliche Seeroute entlang von Sibirien nutzen wird, um zu vermeiden, eine größere Gefahr für die fragile Umwelt der Arktis darzustellen, das Reservoir der Welt für Biodiversität. Hoffentlich werden mehr (Unternehmen) ihrem Beispiel folgen.

Foto © CMA CGM
Foto © CMA CGM

Das ist eine der Entscheidungen, die CMA CGM getroffen hat, und eine resolute Entscheidung, die Umwelt und die biologische Vielfalt des Planten zu schützen, trotz des großen Wettbewerbsvorteils, den diese Route für Schiffsunternehmen darstellt.

Das wurde von Saadé am Freitag auf einem Treffen mit dem Französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, dem Finanzminister, Bruno Le Maire, und der Arbeitsministerin, Muriel Pénicaud, und dem Stellvertretenden Minister für Umwelt und integrativen Übergang, Brune Poirson, in dem Elysée-Palast bekannt gegeben. Vertreter der Schiffsindustrie, einschließlich der global führenden CMA CGM, waren von dem Präsidenten vor dem G7-Treffen, in Biarritz, vom 24.-26. August eingeladen.

LogoZu diesem Anlass gab Rodolphe Saadé zwei wichtige Entscheidungen bekannt, die sich auf die Zukunft der maritimen Industrie auswirken. Die zweite ist, dass die Gruppe Flüssigerdgas den Vorzug geben wird, um ihre zukünftigen Schiffe anzutreiben, und sie bestätigt somit seine Rolle innerhalb der maritimen Transportindustrie als eine Führende bei dem Schutz der Umwelt.

Heute bietet Flüssigerdgas die beste erwiesene vorhandene Lösung, um den Umweltfußabdruck des maritimen Transports bedeutend zu reduzieren. Die Nutzung von Flüssigerdgas verringert:

  • Emissionen von Schwefel und Feinstaub um 99%
  • Stickoxidemissionen um 85%
  • Kohlendioxidemissionen um bis zu 20%.


Quelle: CMA CGM

Veröffentlichungsdatum: 26.08.2019

Schlagwörter

CMA CGM, versprach, nördlichen, Seeroute, Schutz, Arktis