Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

CMA CGM erweitert Vertrag mit UGPBAN bis 2026

04. Dezember 2018

Die CMA CGM Group erneuert ihren Antillen-Bananen-Transportvertrag mit dem Verband der Bananenerzeuger von Guadeloupe und Martinique (UGPBAN) bis 2026 und bestätigt ihre Verpflichtung bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung der französischen Westindischen Inseln.

Foto © La Banane de Guadeloupe & Martinique
Foto © La Banane de Guadeloupe & Martinique

Das Frachtunternehmen wird vier neue 3.300-TEU-Containerschiffe bereitstellen, jedes mit 850 Kühlcontaineranschlüssen, um den Bananenhandel von den französischen Westindischen Inseln nach Europa zu bedienen.

CMA CGM wird jährlich 270.000 Tonnen Bananen von den Westnischen Inseln nach Dünkirchen transportieren. Die 4 neuen Schiffe für die französischen Westindischen Inseln werden 2019 geliefert werden. CMA CGM festigt so seine Postion als ein bedeutender Akteur in dem großen Seehafen Dünkirchen, wo die Bananen von den Inseln ankommen.

logoDie CMA CGM Group ist ein Referenzakteur in dem Hafen. Als Teilhaber von 91% an dem Flandern-Terminal betreibt die Gruppe sechs Dienste, die Dünkirchen mit Asien, dem Nahen Osten, Westafrika und dem Mittelmeerraum verbinden, wo mehr als 450 Hafenanläufe pro Jahr gemacht werden. Diese modernisierte Flotte an eigenen Schiffen wird die Qualität, Verlässlichkeit und Konsistenz des Dienstes von CMA CGM zwischen der Karibik und Europa aufrechterhalten und seinen Umweltfußabdruck weiter verringern.

Quelle: CMA CGM

Veröffentlichungsdatum: 04.12.2018

Schlagwörter

CMA CGM, Vertrag, UGPBAN, Bananen