Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

China verbietet Birnen, Äpfel und Trauben aus Italien

05. April 2019

Äpfel, Birnen und Tafeltrauben "Made in Italy" sind in China verboten. China lässt die Früchte nicht ins Land, weil noch Handelsbarrieren für nationale Produktionen bestehen. Das beklagte Coldiretti an dem Abend der Unterzeichnung des Abkommens über die neue Seidenstraße, die der Chinesische Präsident, Xi Jinping, vorantreibt.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Während das Verbot für italienisches Schweinefleisch 2016 aufgehoben wurde und 2018 die Grenzen in China für Alfalfa geöffnet worden sind, kann Italien bezüglich Obst im Moment nur Kiwis und Zitrusfrüchte nach China exportieren, die erst vor kurzem zugelassen wurden, wie Coldiretti betont.

Coldiretti führt genauer aus, dass China wegen Pflanzenschutzhürden dagegen ist und um die Versicherung bittet, dass es keine Fruchtpathogene (Insekten oder Krankheiten) gibt, die in seinem Land nicht präsent sind, dies mit ermüdenden Verhandlungen und Dossiers, die seit Jahren andauern und sich manchmal nur um ein Produkt drehen. Der paradoxe Aspekt ist laut Coldiretti, während die italienischen Produkte blockiert werden, kann China nicht nur Birnen und Äpfel auf die Halbinsel exportieren, sondern in Italien gab es auch eine wahre Invasion von gefährlichen fremden Insekten, die für die Erträge schädlich sind und die mehr oder weniger direkt aus China kommen, hieß es.

Laut der Studie von Coldiretti mit Istat-Daten haben die Agrarlebensmittelimporte aus China den Wert von „Made in Italy“-Exporten in dem Sektor 2018 um 35% übertroffen, was den Bedarf eines Ausgleichs der Handelsbeziehungen bestätigt. Die Exporte von „Made in Italy“-Lebensmittelprodukten nach China erreichten 2018 einen Wert von 439 Millionen EUR, wobei sich der Wert in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht hat (+254%). Aber das ist noch viel geringer als die Importe, die sich in dem Sektor auf 594 Millionen EUR belaufen und konservierte Tomaten bis biologische Produkte betreffen, betont Coldiretti.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2019

Schlagwörter

China, Verbot, Birnen, Apfel, Trauben, Italien