Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

China erzeugt mehr als Hälfte des Gemüses der Welt

15. Dezember 2016

China erzeugt mehr als die Hälfte allen Gemüses, das weltweit geerntet wird, sogar mehr als die Gesamtmenge von Afrika, Amerika und Europa zusammen, wie gerade veröffentlichte Daten für 2014 von Faostat, die Statistikstelle der Food and Agriculture Organization (FAO) der Vereinten Nationen (UN), zeigen, berichtet Hortoinfo.

Bildquelle: Shutterstock.com Gemüse
Bildquelle: Shutterstock.com

2014 belief sich die chinesische Gartenbauproduktion auf 596.109 Millionen kg, 50,98% der Gesamtmenge der Welt, die 1.169.445 Millionen kg ergab, während sich die gesamte Produktion von Afrika, Amerika und Europa in dem Jahr auf 275.835 Millionen kg belief.

Von 2005 bis 2014 hat die weltweite Gemüseproduktion von 901.211 Millionen kg 2005 auf 1.169.445 Millionen kg 2014 zugenommen, ein stetiger Anstieg über die Jahre. Während der Dekade hat die Weltproduktion von Gemüse um 29,76% zugelegt. Der zweite Erzeuger der Welt ist Indien mit 126.578 Millionen kg Gemüse 2014. Darauf folgen die USA mit 36.598 Millionen kg.

An vierter Stelle steht die Türkei mit 28.185 Millionen kg, an fünfter der Iran mit 21.456 Millionen kg, dann Ägypten mit 19.352 Millionen kg, Vietnam mit 17.950 Millionen kg, Russland mit 16.893 Millionen kg, Mexiko mit 14.285 Millionen kg und Spanien mit 14.172 Millionen kg.

 Die Niederlande stehen auf Rang 25 mit 4.937 Millionen kg, 2,67% mehr als 2013.

Von den zehn größten Gartenbauerzeugern der Welt ist Spanien das Land, das seine Produktion gegenüber dem Vorjahr am meisten gesteigert hat, 9,99% mehr. Darauf folgt Ägypten mit einer Steigerung um 9,74% und Mexiko mit 7,78%. Die Türkei hatte einen Rückgang der Gemüseproduktion um 0,25%.

Quelle: FAO, hortoinfo.es

Veröffentlichungsdatum: 15.12.2016

Schlagwörter

China, Erzeugen, gemüse