Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chilenische Obstindustrie erwartet 2015 höchste Einnahmen jemals

18. November 2014

Während der Industrieveranstaltung „Fruittrade“ in Santiago letztes Jahr bedauerte der damalige Präsident von „Fedefruta“, Cristian Allendes, einen historischen und ungewöhnlichen Frost für den Sektor. Es gab zahlreiche Diskussionen einfach darüber, wie schlimm der Schaden sein würde. Der Kontrast könnte heute nicht größer sein, wo eine positive Stimmung für die anstehende Saison herrscht und die „Produce Marketing Association“ (PMA) und die „Yentzen Group“ sind nun Partner bei der auf Lateinamerika konzentrierten Veranstaltung.

Als er während der Eröffnungssitzung sprach, sagte der „Fedefruta“-Präsident, Juan Carolus Brown Bauza, einen Anstieg der Frischobstexporte von 15% für 2015 vorher, was zum Teil durch die Erholung von der problematischen Saison letzten Sommer kam. „Aus diesem Grund kalkulierten wir, dass die nationale Obstindustrie 2015 2,7 Millionen Tonnen exportieren wird, eine Menge, die 4,8 Millionen USD Wert hat, was die höchste Einnahme in der Geschichte der chilenischen Obstexporte sein wird“, erzähtle Brown den Teilnehmern. „Es gibt enorme Nachfrage nach Obst, das von Qualität, sicher, gut koloriert und mit gutem Aroma ist und wir möchten den Käufern, die auf dieser Veranstaltung in Chile und Lateinamerika präsent sind, versichern, dass wir als ein landwirtschaftlicher Block bestrebt sind, die Lebensmittelsicherheit zu garantieren, welche die globale Bevölkerung für die kommenden Dekaden fordert.“

Er sagte, die Lieferungen von Pflaumen, Kiwifrüchten und Nektarinen wird sich 2015 „praktisch verdoppeln“, während andere Früchte auch Zunahmen verzeichnen werden. „Wir dürfen Kirschen nicht vergessen, von deren Exporten wir erwarteten, dass sie 2015 einen weiteren Rekord verzeichnen werden, einen Anstieg von fast 36%“, sagte er. „Bezüglich Tafeltrauben sagen wir vorher, dass sie 2015 eine Zunahme von 13% der Exporte haben werden, somit werden sie den ersten Platz zurückgewinnen, den sie an Äpfel verloren hatten.“ Er fügte hinzu, dass Blaubeeren auch einen Anstieg der Exporte haben werden, mit einer Rate von etwa 11%.

Quelle: Freshfruitportal.com

Veröffentlichungsdatum: 18.11.2014

Schlagwörter

Chile, Obstindustrie, Einnahmen