Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chilenische Kiwi-Exportsaison 2019 bis jetzt mit Rückgang

11. Oktober 2019

Dem neusten Kiwi Report des Comité del Kiwi de Chile zufolge, erreichten die Exporte bis jetzt 150.550 Tonnen Kiwis, eine Zahl, die 12% kleiner als der gleiche Zeitraum 2018 (171.519 Tonnen) ist. Bei Rückgängen in allen Märkten hat nur Asien einen Anstieg der Importe gezeigt, wobei Hayward die wichtigste Sorte mit 97% der Gesamtmengen war.

Bildquelle: Shutterstock.com Kiwi
Bildquelle: Shutterstock.com

Bezüglich der Zielmärkte betonte das Komitee, dass der einzige, der einen Anstieg gegenüber 2018 zeigte, Asien ist, wie SimFRUIT berichtete. Allerdings ist Europa noch das wichtigste Ziel dieser chilenischen Superfrucht mit 45.134 empfangenen Tonnen und einer Abnahme von 24%. Darauf folgt Fernost mit 36.792 Tonnen und einem Anstieg von 7% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018.

Lateinamerika ist an dritter Stelle mit 31.397 Tonnen und einer Abnahme von 4%. Darauf folgt Nordamerika (USA und Kanada) mit 20.678 Tonnen und einem Rückgang von 20%. Russland liegt an fünfter Stelle als ein Ziel mit einer Aufnahme von 10.837 Tonnen und einem Rückgang von 9%. Schließlich ist da der Nahe Osten mit 5.713 Tonnen und einer Abnehme von 19%.

Quelle: SimFRUIT

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2019

Schlagwörter

Chile, Kiwi, Export