Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chilenische Apfelexporte an Europa bleiben hoch

25. Juni 2018

Die chilenischen Apfelexporte zeigen in etwa einen Fortschritt von 60% und trotz eines langsamen Starts der Exporte, die bis März unterdurchschnittlich waren, sind sie während April und Mai beträchtlich angestiegen, vor allem nach Europa und Asien. Wie  iqonsulting.com berichtet, waren die Exporte bis Woche 22 um 5% höher als der Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Zu den bis jetzt exportierten Sorten: obwohl die Exporte bis Woche 22 von traditionellen Sorten dominiert waren (Gala, Red Delicious, Granny Smith) ist der Anstieg der Exporte der Gruppe Crips Pink / Pink Lady und neuer Sorten wie Ambrosia, Kanzi und Jazz auffällig.

Bezüglich der Zielmärkte der Exporte ist Wachstum nur Richtung Europa und Asien zu beobachten. In dem europäischen Markt kommt das Wachstum durch den Schaden infolge starken Frosts in den Monaten September und Oktober des letzten Jahres, der sich negativ auf die Produktion in vielen Ländern des europäischen Kontinents auswirkte.

Quelle: iqonsulting.com

Veröffentlichungsdatum: 25.06.2018

Schlagwörter

Chile, Apfel, Exporte, Europa