Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile Verband für Trockenfrüchte: gemeinsam die Industrie stärken und Herausforderungen begegnen

16. Januar 2017

Ende des Jahres gaben Chilenut und die Chilean Walnut Commission die Vereinigung des Gremiums zur gemeinsamen Leitung aller Aktivitäten den Sektor betreffend bekannt, von der Produktion, bis zur Öffnung von Märkten und der Gesaltung von Marketingstrategien, um den Endverbraucher zu erreichen.

Foto: Álvaro Jiménez, Präsident von Chilenut (links), neben Karl Samsing, der Präsident der Chilean Walnut Commission.
Foto: Álvaro Jiménez, Präsident von Chilenut (links), neben Karl Samsing, der Präsident der Chilean Walnut Commission.

Wenn diese Initiative gedeihen soll, wie es der Wille beider Parteien ist, sollten sie in naher Zukunft mit einer Stimme auftreten, wobei in diesem Rahmen 80% des Exportsektors und 90% der Erzeuger von Nüssen in Chile vertreten sind.

Álvaro Jiménez, Präsident von Chilenut, kommentierte: „Viele waren überrascht... die meisten, die informiert waren, nicht so sehr: der Verband zwischen Chilenut und der Chilean Walnut Commission wird sicherlich ein Davor und ein Danach in der Industrie markieren. Das Jahr, das zu Ende geht, war aus all den bekannten Gründen keine gute Saison. Niedrigere Preise, niedrigere Nachfrage und geringere Qualität waren die zentrale Linie einer Saison, die zwar insgesamt keine wirtschaftlichen Verluste hinterließ, aber wichtige Lektionen lehrte.

Jiménez erklärte, dass es zwei Arbeitsgruppen geben wird: die erste wird den Zweck haben, zwischen Exporteuren beider Organisationen auf effiziente und akkurate Weise die Marktstrategien, Informationen und Webeaktivitäten zu koordinieren. Die zweite wird hingegen aus einzelnen Erzeugern und landwirtschaftlichen Partnern bestehen, die mit Exporteuren verbunden sind, um wirklich die gesamte Produktion chilenischer Nüsse in einer Hand zu gruppieren.

Es wird eine Zunahme der Nussproduktion erwartet, da in dem Land eine Anbaufläche von mehr als 40.000 ha erreicht wird, nur übertroffen durch Tafeltrauben mit einer Vorhersage von über 166.000 Tonnen bis 2021. Die Geschichte lehrt, dass es Ungleichgewichte gibt, die an allen Fronten auftreten, sei es der Exportsektor, seien es die Erzeuger, wenn es keine gute Organisation gibt, sagte Álvaro Jiménez abschließend. 

Veröffentlichungsdatum: 16.01.2017

Schlagwörter

Chile, Verband, Trockenfrüchte, Industrie