Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile stellt Rekord mit Obstexporten nach China und Europa auf

14. November 2018

Chile erhöhte seine Exporte nach China dank Kirschen und Blaubeeren um 45%. Das war aber nicht das einzige Ziel, wo Chile zulegte. Sie schickten auch mehr in den Rest von Asien (+30%) und nach Europa (+10%), womit Europa zu dem zweitwichtigsten Ziel für chilenische Exporteure wurde.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

Obwohl Chile mit besonderem Interesse nach Asien schaut, erhöhte es erneut seine Präsenz in Europa. Mit einer Exportzunahme nach Europa um über 10% erreichten sie eine Menge von 658.000 Tonnen, womit Europa wieder die zweitwichtigste Region für Chile war. Davor kommen nur die USA, die, obwohl ihr Handel um fast 3% abnahm, 32% der Obstexporte erhalten.

Chiles Lieferungen auf den chinesischen Markt in der Saison 2017/18 sind um 45% gestiegen, so die Daten, die von der Vereinigung der Obstexporteure von Chile (Asociación de Exportadores de Frutas de Chile, ASOEX) stammen. Chile exportierte von den 2,6 Millionen Tonnen, die chilenische Exporteure vermarktet haben, mehr als 390.000 Tonnen an Hongkong und China.

Obwohl Chinas Zahlen hervorstechen, sind sie nicht die einzigen, weil chilenische Exporte in den Nahen Osten um 30% gewachsen sind und von 480.000 Tonnen 2016/17 auf 626.000 Tonnen letzte Saison zulegten.

Diese bemerkenswerten Zunahmen sind eine Reaktion „auf die Rekordmengen, die bei Kirschen und Blaubeeren erreicht wurden“, erklärte Ronald Bown, Präsident von ASOEX. Und im Fall von Kirschen nahmen die chilenischen Exporte nach Asien und China um 96% zu, „was bedeutet, dass diese Früchte bereits die in Chile am drittstärksten exportierten sind“, erklärte Bown.

Quelle: ASOEX

Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018

Schlagwörter

Chile, Rekord, Obst, Exporten, China, Europa