Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile: Schäden in Obstsektor nach Hagel auf 120 bis 150 Millionen USD geschätzt

29. November 2018

Nach mehr als 10 Tagen Regen und Hagel in der südlich-zentralen Zone des Landes hat der Präsident der Vereinigung der Obstexporteure von Chile AG (ASOEX), Ronald Bown Fernandez, einen neuen Schadensbericht für den Obstsektor gegeben. Die Verluste für den Sektor werden auf 120 bis 150 Millionen USD geschätzt, wie SimFRUIT berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Für Blaubeeren ist die Region O'Higgins am schlimmsten getroffen. Aber dem Blaubeerkomitee (Comité de Arándanos de Chile-ASOEX) zufolge ist die Auswirkung auf den Export vergleichsweise gering infolge der geringeren Beteiligung dieser Region in dem Bereich bei Blaubeeren, der hier nur 7% von Chiles Gesamtmenge ausmacht. Allerdings wurde Hagel aus einigen Bereichen mit den größten Anbauflächen aus der Region Maule und Longavi, Parral und Retiro berichtet. Rund 2.000 ha Blaubeeren könnten in der Region Metropolitan im Süden betroffen sein. Die Mengenverringerung wird auf 4.200 ha (rund 4%) geschätzt. Die Menge der Frischexporte wird von 105.000 Tonnen Anfangsschätzung auf 100.800 Tonnen frühe und saisonmittlere Produktion geschätzt, was die Lieferungen der Wochen 46 bis 48 betrifft. Während Woche 46 beliefen sich die chilenischen Blaubeerexporte auf 625 Tonnen, 66% Nordamerika, 24% Asien und 10% Europa. Bis jetzt beläuft sich die Gesamtmenge der Lieferungen auf 1.905 Tonnen, 14% mehr als in der gleichen Woche letztes Jahr. Bioblaubeeren machen 41% der Gesamtexporte aus, wobei Nordamerika das Hauptziel mit 99% Anteil ist.

Bei Kirschen wird dem Kirschkomitee (Comité de Cerezas de ASOEX) zufolge eine Abnahme der Exportmenge für diese Saison von 10,5% gegenüber letzter Saison erwartet. Die Vorhersage der gesamten Exportmengen der Industrie ist 33.446.491 5-kg-Kartons oder 167.232 Tonnen. Diese Schätzung wurde mit Informationen von 54 Unternehmen gemacht, die für 80% der Exportindustrie letzte Saison verantwortlich waren.

Dem Tafeltraubenkomitee (Comité de Uvas de Mesa de ASOEX) zufolge wird nur ein leichter Rückgang von 2% erwartet, aber dies infolge von Sortenveränderungen hin zu weniger traditionellen (andere als Flame, Thompson, Superior). Das erste Schiff mit chilenischen Trauben fährt zwischen Woche 48 und 49, wenngleich keine Eile besteht, weil es noch Früchte aus Kalifornien und Peru auf dem Markt gibt.

Das Kiwikomitee (Comité del Kiwi de Chile) berichtet einen ersten Schaden von 5%, aber besorgniserregender ist, dass der Hagel negative Folgen für die Produktion nächste Saison in den schwer angeschlagenen Plantagen haben wird.

Quelle: SimFRUIT /ASOEX

Veröffentlichungsdatum: 29.11.2018

Schlagwörter

Chile, Schäden, Obstsektor