Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile: Fedefruta zuversichtlich bezüglich Fortschritt des Transpazifischen Partnerschaftsabkommens

02. Mai 2019

Der Präsident des Verbandes der Obsterzeuger von Chile (Fedefruta), Jorge Valenzuela Trebilcock, feierte die Genehmigung des Integralen und Progressiven Vertrages der Transpazifischen Partnerschaft (CPTPP) in der Abgeordnetenkammer (Cámara de Diputados), während sie darauf warten, dass der Senat das Abkommen ratifiziert.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Leiter des Verbandes sagte: „Wir glauben, dass die Ratifizierung des CPTPP einen Aufschwung für die Landwirtschaftsexporte bringt, einschließlich Frischfrüchte, die dank Verträgen dieser Art jedes Jahr 560.000 Jobs schaffen und es werden fast 3 Millionen Tonnen Früchte an diese Märkte geschickt, was einem Wert von 5.800 Millionen Dollar entspricht.“

Trebilcock wiederholte eindringlich, dass Chiles Position als ein Referent für den internationalen Obsthandel im Fall eines Abziehen von dem Vertrag in Gefahr wäre.

„Als Teil des Consejo Agroexportador (Agrarexportrat) und als eine Gilde, die die chilenischen Obsterzeuger repräsentiert, von denen sich viele dem Exportieren widmen, verstehen wir, dass der Ruf für internationalen Handel, den Chile in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat, die Basis ist, durch die der Landwirtschaftssektor wachsen konnte und der Motor vieler Regionen wurde“, sagte Trebilcock.

Quelle: Fedefruta

Veröffentlichungsdatum: 02.05.2019

Schlagwörter

Chile, Fedefruta, Fortschritt, Transpazifischen Partnerschaftsabkommen