Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile - CPTPP: 11 Länder der Region Asien-Pazifik werden vor allem die Obstexporte begünstigen

14. März 2018

Es wird erwartet, dass 17% aller chilenischen Exporte als finales Ziel eines der Länder haben, die Mitglieder des transpazifischen Freihandelsabkommens (CPTPP, Comprehensive and Progressive Trans-Pacific Partnership) sind, zu denen Australien, Brunei, Kanada, Chile, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam gehören.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

Am Freitag, dem 9. März 2018, unterzeichneten die 11 Länder der Region Asien-Pazifik das CPTPP in Santiago und die Zollvorteile werden vor allem die Exporte von Früchten, Fleisch und Milchprodukten begünstigen.

Diese 11 Wirtschaften haben eine Bevölkerung von 498 Millionen Menschen und ein kombiniertes BIP von 10,6 Milliarden USD, was 13% der globalen Wirtschaft ausmacht, und deswegen wird der Punkt der Stärkung der Handelsverbindungen und die schrittweise Beseitigung von Steuern für bestimmte Produkte Chile enorm begünstigen. Dabei beginnt Japan mit Nullzolltarif für chilenische Exporte.

Der Präsident der Vereinigung der Obstexporteure von Chile AG (Asociación de Exportadores de Frutas de Chile A.G., ASOEX), Ronald Bown, sagt dabei, dass „Chile bereits einen Nulltarif für praktisch all unsere Fruchtprodukte hat. Im Fall von Japan ist das ein schwebender Punkt, im Wesentlichen mit Clementinen, aber das muss bald gelöst werden.“

Quelle: SimFRUIT mit Informationen von La Segunda

Veröffentlichungsdatum: 14.03.2018

Schlagwörter

Chile, CPTPP, Länder, Region, Asien-Pazifik, Obstexporte