Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile: ASOEX verstärkt Kritik an Zespri – Verteidigung des Freihandels

01. Juni 2017

Die chilenische Exporteurvereinigung sagt, sie wird internationale Stellen nutzen, um ihre Klagen gegen den offensichtlich übertriebenen Druck seitens Zespri vorzubringen, der zu der Gewinnung eines größeren Anteils an den Hauptmärkten führen soll. Der Präsident der Vereinigung der Obstexporteure (Asociación de Exportadores de Frutas, ASOEX), Ronald Bown, sagte, dass „Zespri durch eine Monopolhaltung, unterstützt durch die Regierung von Neuseeland, eine Handelseinheit geschaffen hat, die eine Zunahme neuseeländischer Kiwis gegenüber seinem Hauptkonkurrenten in der Südhemisphäre, Chile, bewirkte.“

Bildquelle: Shutterstock.com Kiwi
Bildquelle: Shutterstock.com

LogoDer Leiter der Vereinigung sagte, dass sie zusätzlich zu den Sorgen, die der Direktion für Internationale Wirtschaftsbeziehungen der Staatskanzlei (Dirección de Relaciones Económicas Internacionales de la Cancillería, Direcon) bezüglich der Sache mitgeteilt wurden, versuchen werden, die Situation in internationalen Organisationen anzuklagen, um den Freihandel zu verteidigen, wie etwa bei der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (Asia-Pacific Economic Cooperation, APEC) und der Transpazifischen Partnerschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (TPP), bei der sowohl Chile als auch Neuseeland Mitglieder sind, wie SimFruit berichtet.

„Die Regierung von Neuseeland kann sich nicht an einer Instanz beteiligen, wo die Regelungen zur Verteidigung des freien Wettbewerbs erfüllt sein müssen, wenn sie eine monopolistische Haltung in dem Fall der Kiwi unterstützt“, sagte Bown. Der Leiter des Verbandes fügte hinzu, dass das Unternehmen unethische Mittel genutzt hat, die den Eintritt chilenischer Kiwis in die wichtigsten Supermärkte in asiatischen Ländern beschränkt.

LogoDer Präsident des Kiwi-Komitees (Comité del Kiwi), Carlos Cruzat, sagte, dass Zespri „zu gleichen Bedingungen konkurrieren muss. Sie haben ein großartiges Produkt und sie brauchen keinen übermäßigen Druck auszuüben.“ Die Leiter der Vereinigung gaben bekannt, dass Spitzenführungskräfte des Unternehmens Chile besucht haben, um die Situation zu thematisieren, aber es waren keine Maßnahmen zu erkennen, um diese Praktiken einzuschränken. 

Quelle: E&N, El Mercurio/ SimFruit

Veröffentlichungsdatum: 01.06.2017

Schlagwörter

Chile, Asoex, Kritik, Zespri, Freihandel