Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Chile: Asoex gibt Schäden an Gebäuden, Verpackungshäusern und Kühllagern im Norden an

19. Mai 2017

Die meteorologische Front, die das Land seit Mittwoch, dem 10. Mai, traf und besondere Kraft in den Regionen Atacama und Coquimbo hatte, bleibt ganz im Fokus der Obsterzeuger, den regionalen Vereinigungen der Erzeuger sowie Asoex. 

Foto © Asociación de Exportadores de Frutas de Chile, A.G.
Foto © Asociación de Exportadores de Frutas de Chile, A.G.

Eine vollständige Bewertung der besonderen Auswirkungen, die der Regen auf den Feldern und für die Infrastruktur hatte, wird noch durchgeführt. Infolge der unzugänglichen Straßen und wenig Möglichkeiten, die Felder und Einrichtungen zu betreten, dauerte es mehr Tage als es normal wäre.

Ronald Bown, Präsident von Asoex, nannte die Situation in der Region Atacama, insbesondere in dem Copiapó-Tal, eine komplexe und besorgniserregende Situation, wo beträchtlicher Schaden auf einigen Plantagen, an Verpackungshäusern und Kühllagern verzeichnet wurde, von denen viele meterhoch überflutet wurden und im Schlamm versanken.“

Lina Arrieta, Präsidentin der Vereinigung der Erzeuger und Landwirtschaftsexporteure des Copiapó-Tals (Apeco), sagte, dass das Internationale Seminar über Tafeltrauben, das Mitte Juni stattfindet, bis auf weiteres verschoben wurde. Auch das Lautaro-Reservoir war am Samstagnachmittag auf voller Kapazität und konnte kein Wasser mehr aufnehmen.

LogoAsoex berichtete, dass die Regierung infolge der Ernsthaftigkeit der Situation im Norden des Landes eine Katastrophenzone für die Provinzen und Gemeinden erklärt hat, um die Hilfe und Wiederherstellung zu beschleunigen.

Quelle: Asoex

Veröffentlichungsdatum: 19.05.2017

Schlagwörter

Chile, Asoex, Schäden, Gebäuden, Verpackungshaus, Kühllager