Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Cargo-XML-Standard der IATA von US-Zoll- und -Grenzschutzbehörde akzeptiert

15. August 2016

Die Internationale Lufttransport-Vereinigung (IATA, International Air Transport Association) gab am 8. August bekannt, dass der Cargo-XML-Mitteilungsstandard der IATA von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (US-CBP) genutzt wird, um schneller Daten über die Grenze bezüglich US-Exportlieferungen zu sammeln.

Bildquelle: Shutterstock.com Fracht
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Verwendung des neuen Standards, der aus internationalen Regelungen entwickelt wurde, durch die US-CBP wird in den nächsten Monaten beginnen.

Durch die Annahme eines gemeinsamen Mitteilungsstandards für alle Luftfrachtlieferungen kann die Industrie darauf vertrauen, dass die an den US-CBP gelieferten Informationen technisch korrekt sind. Der neue Mitteilungsstandard wird es auch für die Mitarbeiter des US-CBP leichter machen, Fracht zu identifizieren, die gegen US-Gesetzgebung verstößt.

Das neue Datenformat wird die elektronische Kommunikation zwischen dem Automated-Commercial-Environment-System (ACE-System) des US-CBP, Fluglinien und anderen Luftfrachtbeteiligten einfacher und effizienter machen. Zudem wird es das Wachstum des Handels erleichtern, Frachtsicherheit sicherstellen und die Beteiligung an globalem Handel durch schnelle Eingabe elektronischer Daten für Luftfrachtlieferungen unterstützen.

„Fluglinien, Spediteure, Verschiffer und Grenzbehörden teilen gemeinsame Ziele der Vereinfachung der Prozesse, Verbesserung der Effizienz und Maximierung des Schutzes und der Sicherheit. Der Schlüssel, um dies zu erreichen, ist die Zusammenarbeit der Industrie und Standardisierung in einem globalen Umfang“, sagte Nick Careen, Senior-Vizepräsident für die Bereiche Flughafen, Passagiere, Fracht und Sicherheit der IATA.

Veröffentlichungsdatum: 15.08.2016

Schlagwörter

Cargo-XML-Standard, IATA, US, Zoll