Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bulgarien: Bedeutende Zunahme der Walnussplantagen in letzten 10 Jahren

23. Juli 2019

Die Anbauflächen in dem Land haben sich in dem Zeitraum 2007 bis Mitte 2017 auf 678.207 acre (274,46 ha) gegenüber 283.610 acre (114,77 ha) vor zehn Jahren verdreifacht. Das zeigen die neusten Daten über die Struktur der Plantagen in Bulgarien, die von dem Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forstwirtschaft präsentiert wurden, wie Novinite.com laut agroberichtenbuitenland.nl berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Walnuss
Bildquelle: Shutterstock.com

Die kräftige Zunahme der Fläche kommt durch einen Boom in der Walnussanpflanzung infolge der verfügbaren Subventionen, des einfachen Anbaus und der geringen Investitionskosten. Die Walnussanbaufläche hat sich in zehn Jahren fast verfünffacht, von 41.640 acre (16,85 ha) 2007 auf 177.625 acre (71,88 ha) 2017.

Es gibt auch einen Anstieg bei anderen Obstbäumen wie Kirschen, Sauerkirschen, Pflaumen und Ginkgo, aber anders als bei Walnüssen gibt es da eine wirtschaftliche Logik, eher ein Geschäft zu entwickeln, als Subventionen zu nehmen. Sicherlich werden diese Flächen mit Walnüssen abgerodet werden, sobald die europäische Unterstützung aufhört. Und weil Walnüssbäume erst in dem fünften Jahr Erträge produzieren, ist es nicht klar, ob die Produktion dieser fast 200.000 acre (80,94 ha) auf dem Markt zu haben sein wird, kommentierten Erzeuger laut Novonite.com, wie agroberichtenbuitenland.nl mitteilt.

Die Statistiken des Landwirtschaftsministeriums zeigen eine bedeutende Zunahme von Kirschen, Pflaumen und Gingko in den Gärten. Wo vor zehn Jahren die Kirschgärten etwas über 50.000 acre (20,23 ha) einnahmen, erreichen diese Flächen 2017 bereits 125.327 acre (50,72 ha), mehr als verzweifacht. Pflaumen haben sogar noch mehr zugenommen, von 67.310 acre (27,24 ha) 2007 auf 112.488 acre (45,52 ha) 2017 oder zweimal so groß wie vor zehn Jahren.

Es gibt auch Interesse an Äpfeln, aber das Wachstum ist nicht so groß, 35.240 acre (14,26 ha) 2007 auf 51.481 acre (20,83 ha) 2017. Es wurde auch in Birnenbäume investiert, deren Flächengröße von 3.120 acre (1,26 ha) auf 6.770 acre (2,74 ha) zunahm. Minimales Wachstum gibt es im Bereich von Aprikosen von 25.530 acre (10,33 ha) auf 33.882 acre (13,71 ha). Die neuen Pfirsichgärten sind von 29.030 acre (11,75 ha) 2007 auf 36.629 acre (14,82 ha) 2017 angewachsen.

Quelle: agroberichtenbuitenland / Novinite.com

Veröffentlichungsdatum: 23.07.2019

Schlagwörter

Bulgarien, Zunahme, Walnuss, Plantagen