Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Britische Kohlerzeuger erwarten kleinere Mengen

22. August 2018

Die diesjährige Anbausaison war den britischen Kohlerzeugern zufolge schwierig und eine finanzielle Herausforderung. Die Erzeuger, deren Erträge Erzeugnisse wie Blumenkohl, Brokkoli, Kohl und Rosenkohl sind, sagen, dass sie es bei den komplizierten Wetterbedingungen extrem schwierig finden.

Bildquelle: Shutterstock.com Kohl
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Sprecher der Brassica Growers Association (Vereinigung der Kohlerzeuger), Jack Ward, sagte: „Die Saison 2018 war eine der schwierigsten der letzten Jahre. Eine Kombination aus extremer Kälte zum Frühlingsbeginn, gefolgt von lange andauernder Trockenheit und Perioden intensiver Hitzewellen brachten die Erträge unter enormen Druck. Schädlingsangriffe auf die Erträge haben die Schwierigkeiten weiter verschärft, die die Erzeuger überwinden mussten. Gleichzeitig wirkte sich das heiße Wetter auf die Verbrauchernachfrage aus, wobei die Umsätze um 30% abnahmen.“ Ward nannte es einen „perfekten Sturm“, der die Anbaubedingungen und die Nachfrage beeinträchtigte.

Die Pflanzung der Erträge für die Ernte zu Weihnachten und in 2019 hinein läuft gut, aber der Mangel an Feuchtigkeit bereitet große Sorgen im Bezug auf die jungen und verwundbaren Setzlinge. Die Erzeuger erwarten, dass die zukünftigen Mengen im Vergleich zu dem Fünfjahresdurchschnitt kleiner sein werden.

Quelle: British Growers

Veröffentlichungsdatum: 22.08.2018

Schlagwörter

Britische, Kohlerzeuger, Mengen