Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Britische Forscher warnen vor Verbot für zahlreiche Pflanzenschutzmittel

28. Oktober 2014

Wissenschafter des schottischen James Hutton Forschungsinstitutes zweifeln am Nutzen des von der EU verfolgten Ziels, eine Reihe von Pflanzenschutzmitteln verbieten zu wollen. Bis zu 40 Substanzen stehen auf der schwarzen Liste, warnten die britischen Verbände "National Farmers' Union" (NFU), "Crop Protection Association" (CPA) und "Agricultural Industries Confederation" (AIC) in einem Bericht, zu dem sich die Forscher nun äußerten, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info. Eine derartige Einschränkung würde zu einem allgemeinen Rückgang des landwirtschaftlichen Einkommens um GBP 1,7 Mrd. (EUR 2,16 Mrd.), zu Ertragsverlusten bei einigen Kulturen von bis zu 50% und zu einer Gefährdung der Produktion etwa bei Erbsen, Karotten und Äpfeln in Großbritannien führen, lautet das Fazit des Berichts.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.


Quelle: aiz.info

Veröffentlichungsdatum: 28.10.2014

Schlagwörter

Lebensmittelsicherheit, Briten, Forscher, Verbot, Pflanzenschutzmittel