Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Brexit: Fairtrade Foundation froh über britische Entscheidung

14. Juli 2017

Die Britische Regierung hat versprochen, dass Millionen von Erzeugern und Arbeitern in Entwicklungsländern nach dem Brexit weiter ihre Erzeugnisse steuerfrei in das Vereinigte Königreich (UK) importieren können. Die Fairtrade-Erzeuger haben schließlich die Rückversicherung, auf die sie verzweifelt gewartet haben.

Fairtrade-Bananen Fotograf © Santiago Engelhardt
Fairtrade-Bananen Fotograf © Santiago Engelhardt

Die Fairtrade Foundation (Stiftung) war sehr erfreut darüber, diese Kampagne zu gewinnen, hieß es in einem Newsletter.

Die Kampagne, die mit einer starken Petition von 50.000 Unterschriften an den Premierminister gestartet wurde, ging mit 5.000 E-Mails an die Mitglieder des Parlaments und jüngst mit 38.000 Faitrade-, Traidcraft- und Global-Citizen-Unterstützern weiter, die den Minister für Internationalen Handel, Liam Fox, baten, schnell in dieser Angelegenheit zu handeln.

Nun wissen Arbeiter aus 48 der ärmsten Länder der Welt, dass sie in Zukunft keiner Importsteuer von 1 Milliarde GBP begegnen werden. Stattdessen werden sie weiter das Obst und Gemüse zoll- und quotenfrei importieren können, das in dem UK so beliebt ist. 

Quelle: Fairtrade Foundation

Veröffentlichungsdatum: 14.07.2017

Schlagwörter

Fairtrade Foundation, England