Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Brexit: Auswirkungen und Lösungen für den Obst- und Gemüsesektor

06. April 2018

Knapp ein Jahr vor dem Termin für den Brexit und wo die Diskussionen für den Übergangszeitraum und den Rahmen für die zukünftige Beziehung zwischen der EU-27 und dem Vereinigten Königreich (UK) ins Detail gehen, veröffentlichte Freshfel ein neues Positionspapier, in dem Engstellen und Lösungen hervorgehoben werden, um die Auswirkungen der sich ändernden Handelsvereinbarungen zu minimieren.

Bildquelle: Shutterstock.com Brexit
Bildquelle: Shutterstock.com

Die EU exportiert mehr als 3 Millionen Tonnen Obst und Gemüse an das UK. Es sind Notfallpläne erforderlich, um verschiedene Aspekte des Handels abzudecken, bezogen auf Zölle, Verwaltung, Kontrollen, Infrastruktur, Sichtbarkeit der sich entwickelnden Gesetzgebung und Unterrichtung und Schulung der Geschäftsbetreiber, um sich der neuen Situation anzupassen, insbesondere angesichts dessen, dass die Unternehmen, die mit dem UK Handel betreiben, häufig Mittelstandsunternehmen mit begrenztem Fachwissen über Zollverfahren sind.

Freshfel arbeitet eng mit seinen Mitgliedern auf beiden Seiten des Kanals zusammen und hält auch engen Kontakt mit Organisationen, die andere landwirtschaftliche Produkte abdecken, sowie mit den Diensten der Europäischen Kommission.

Quelle: Freshfel Europe

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2018

Schlagwörter

Brexit, Auswirkungen, Lösungen, Obst- und Gemüsesektor