Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bonduelle-Gruppe mit starkem Wachstum und hoher Rentabilität in 1. Halbjahr 2017-2018

07. März 2018

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2017-2018 verzeichnete die Bonduelle-Gruppe ein starkes Wachstum bei Umsatz und Rentabilität. Dies ist in erster Linie auf die Übernahme von Ready Pac Foods, jetzt Bonduelle Fresh Americas, zurückzuführen, das über sechs Monate konsolidiert wurde.

Logo

Über die ersten Auswirkungen dieser wegweisenden Akquisition hinaus zeigte das traditionelle Kerngeschäft der Gruppe eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit und verzeichnete ein Umsatzwachstum und ein Wachstum des laufenden Betriebsergebnisses.

Die strikte finanzielle Disziplin der Gruppe sorgte in der Phase nach der Akquisition für eine solide finanzielle Struktur.
 
Umsatz

Der Umsatz der Bonduelle-Gruppe belief sich im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017-2018 auf 1.420,3 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 38,5 % auf vergleichbarer Basis* dank der Integration von Ready Pac Foods über sechs Monate und einem Anstieg von 1,6 %, bezogen auf die gemeldeten Zahlen. Wechselkurse hatten in dieser zeitlichen Periode wenig Einfluss.

Operative Rentabilität

Das laufende operative Ergebnis liegt bei 66 Mio. Euro gegenüber 61 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Anstieg von 8,3 % bezogen auf die gemeldeten Zahlen und 1,7 % auf vergleichbarer Basis*.

Europa

Die Region Europa (45 % des Gesamtumsatzes) erzielte in den ersten sechs Monaten ein stabiles Ergebnis mit einem Plus von 0,2 % bezogen auf die gemeldeten Zahlen und 0,1 % auf vergleichbarer Basis*.

Das operative Segment Konserven mit den Marken Bonduelle und Cassegrain wuchs weiter und gewann Marktanteile auf Kosten der Private-Label-Aktivitäten, zusammen mit dem Tiefkühlsegment im Einzelhandel und im Food-Service. Dies wurde teilweise ausgeglichen durch einen gesunkenen Umsatz mit der Industrie und anderen Nahrungsmittelbetrieben. Das Segment Frische Produkte entwickelte sich sowohl im Hinblick auf die verarbeiteten Produkte (Feinkost) als auch auf die Fertigwaren (frischer Salat in Beuteln) im 2. Quartal wieder leicht positiv.

Die erzielten Ergebnisse bestätigten trotz einer leichten Verbesserung im 2. Quartal und der Rückkehr zu einem positiven Wachstum ein verhaltenes Konsumklima in der Europazone.
 
Region außerhalb Europas
Die Region außerhalb Europas (jetzt 55 % des Gesamtumsatzes) verdoppelte ihren Umsatz im Berichtszeitraum bezogen auf die gemeldeten Zahlen dank der Konsolidierung von Ready Pac Foods über sechs Monate und einem Wachstum von 4,0 % bei konstantem Konsolidierungskreis und Wechselkurs.

Eine moderate Erholung des Nahrungsmittelkonsums in Russland, eine günstige Vergleichsbasis und die ausgezeichnete Entwicklung im 1. Quartal ermöglichten der Region Osteuropa ein solides Wachstum in den ersten sechs Monaten. Die Stabilität der Segmente Konserven und Tiefkühlkost in Nordamerika, die mit begrenzten Produktionskapazitäten verbunden ist, und die erwartete Verlangsamung des Absatzes in Brasilien, verbunden mit der Neupositionierung des Segments Konserven, erklärt die eingeschränkte Entwicklung der Region während des Berichtszeitraums auf vergleichbarer Basis*.

Ready Pac Foods, jetzt Bonduelle Fresh Americas, bestätigte mit einem Wachstum von 8,5 % in sechs Monaten den erwarteten Anstieg auf Pro-forma-Basis trotz einer herausfordernden Umstellung der Liefergebiete. Die Folge waren zeitweilige Unterbrechungen und zusätzliche Kosten, um einen hochwertigen Kundenservice zu gewährleisten.

Quelle: Bonduelle-Gruppe

Veröffentlichungsdatum: 07.03.2018

Schlagwörter

Bonduelle, Gruppe, Wachstum, Rentabilität