Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Trauben KW 48: Präsenz der europäischen Früchte offensichtlich

07. Dezember 2018

Italienische Italia, Crimson Seedless und Michele Palieri verloren an Wichtigkeit. Die Anlieferungen griechischer Crimson Seedless schränkten sich ebenfalls ein. Französische Alphonse Lavallée, spanische Aledo und türkische Sultana komplettierten mittlerweile nur noch das Sortiment. Die Qualität überzeugte nicht restlos und die Nachfrage richtete sich inzwischen augenscheinlich auf die Importe aus Übersee aus.  Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 48 / 18" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

In diesem Segment dominierten Peru und Brasilien mit vielerlei Varietäten. Die Verfügbarkeit von Sugraone und Crimson Seedless dehnte sich merklich aus. Erste in Hamburg eintreffende südafrikanische Early Sweet kosteten dort maximal 17,- € je 4,5-kg-Karton. Optisch nicht immer ansprechende kolumbianische Red Globe rundeten in der Hansestadt zu 9,- € je 4,5 kg die Warenpalette ab. Insgesamt konnte der Bedarf ohne Probleme gedeckt werden. Demzufolge veränderten sich die Bewertungen nicht gravierend.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 48 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2018

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Trauben