Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Tomaten KW 14: Die Verfügbarkeit verstärkte sich immens

12. April 2019

Aus den Niederlanden, Belgien und Italien intensivierten sich die Abladungen erheblich. Erste deutsche Rispenofferten und Kirschtomaten starteten in Frankfurt ihre Kampagne, was dort geringe Vergünstigungen bei der Konkurrenz bewirkte. Die marokkanischen und spanischen Zuströme begrenzten sich insgesamt, was insbesondere bei den Runden Tomaten in Verteuerungen mündete.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Fleischtomaten verbilligten sich häufig kraft der zu üppig vorrätigen Mengen; diese kamen aus Belgien, Spanien, Marokko und den Niederlanden. 

Generell konnte die Nachfrage ohne Schwierigkeiten befriedigt werden. In Hamburg bremsten Aktionen des LEH merklich die Unterbringung von spanischer Rispenware am Platz. In Köln senkten die Verkäufer ihre Forderungen, um eine zügigere Lagerleerung zu erreichen. Ergänzend konnte auf türkische und französische Zugänge zugegriffen werden, die sich aber nicht überall einfanden.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 14 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Tomaten, Verfügbarkeit