Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Tafeltrauben KW 8: Südafrika prägte mit vielen Varietäten das Geschehen

28. Februar 2019

Südafrika prägte mit vielen Varietäten das Geschehen. Vorrangig gab es Thompson Seedless, Crimson Seedless und Dan Ben Hannah, ergänzend Black Gem und Victoria. In Hamburg verbreiterten erste Sunred Seedless das Angebot. Peruanische Crimson Seedless und Red Globe trafen bloß in einem geringen Umfang ein.


Bildquelle: Shutterstock.com

Auch Anlieferungen aus Namibia, allen voran konnte auf Thompson Seedless zugegriffen werden, hatten eher komplettierenden Charakter. Chilenische Red Globe rundeten die Warenpalette, in der indische Thompson Seedless weiterhin fehlten, ab. Generell hätte die Unterbringung örtlich durchaus flotter vonstattengehen können.

In Berlin und Frankfurt sorgten sehr günstige Rückläufer aus dem LEH zu maximal 0,60 € je 500-g-Schale für eine langsame Abwicklung der frisch eingetroffenen regulären Partien.

In Hamburg wurden stabile Preise nur durch eine verminderte Bereitstellung erreicht. In München verbilligten sich mengenbedingt einige Chargen. In Köln und Frankfurt verteuerten sich indes manchmal kernlose Produkte aus Südafrika.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 08 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 28.02.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Tafeltrauben, Südafrika